Advertisement

Sonderprojekte ATZ/MTZ

, Volume 21, Supplement 2, pp 34–39 | Cite as

„Enabling Technology“ für zukünftige Dieselmotoren

  • Markus Kolczyk
  • Gunnar-Marcel Klein
  • Harald Banzhaf
  • Gunther Kraft
  • Jochen Reyinger
75 Jahre Mann+Hummel Technologie

Die rasant gestiegenen Forderungen nach partikel- und wasserfreiem Dieselkraftstoff lösten einen Entwicklungsschub der Filtertechnologie aus. Die jetzt erreichten Abscheidegrade bieten für Dieseleinspritzsysteme mit SOP bis Ende dieses Jahrzehnts genug Handlungsspielraum, auch beim Einsatz in Schlechtkraftstoffländern.

Rahmenbedingungen

Für die Entwicklung und Optimierung von Verbrennungsmotoren ist die Reduktion von CO2-Emissionen und Kraftstoffverbrauch zum dominierenden Treiber geworden. Aus den Grenzwerten sind klare „Roadmaps“ für die Technologien ableitbar. Um diese Ziele zu erreichen, werden zum einen Hybridisierungen und zum anderen Optimierungen der Verbrennungsmotoren selbst umgesetzt. Im Bereich der Verbrennungsmotoren ist der Dieselmotor eine hoch attraktive Antriebsquelle, die aufgrund ihrer Effizienz eine hervorragende Option zur Erreichung der Emissionsziele darstellt.

In Europa ist die Dieseltechnologie zur Erreichung der Grenzwerte der Euro-6-Gesetzgebung ein...

Literaturhinweise

  1. [1]
    Klein, G.-M.; Reyinger J.; Klein, M.: Dieselkraftstofffilter: „Enabling Technologie“ für die moderne Dieseltechnologie. In: M. Durst, G.-M. Klein (Hrsg.): Filtration in Fahrzeugen. Haus der Technik Fachbuch Bd. 75. Renningen: expert verlag, 2006, S. 5879Google Scholar
  2. [2]
    WO 99/26710 Filter ElementGoogle Scholar
  3. [3]
    Klein, G.-M.; Banzhaf, H.; Durst, M.: Fuel filter solutions for future diesel injection systems. Proceedings 8th World Filtration Congress. Brighton, UK 2000, S. 887–990Google Scholar
  4. [4]
    ACEA, Alliance, EMA JAMA (Hrsg.): Worldwide fuel charter. Belgien, 2013Google Scholar
  5. [5]
    Lengenfelder et al.: Zukunft gestalten — Effiziente Bosch Einspritzsysteme für Nutzfahrzeuge. 35. Internationales Wiener Motorensymposium, 2014Google Scholar
  6. [6]
    Beduneau et al: Die neue Delphi Diesel Common Rail Systemfamilie. 35. Internationales Wiener Motorensymposium, 2014Google Scholar
  7. [7]
    Diesel 3000 bar. Forschungsvereinigung Verbrennungskraftmaschinen e.V., Forschungsvorhaben AiF, Mai, 2014Google Scholar
  8. [8]
    Trautmann, P.; Reyinger, J.; Staudacher, U.; Schütz, S.: Water-diesel separation. Part 1: Advances in testing and system development. Proceedings AFS Annual Conference, Louisville, USA 2011Google Scholar
  9. [9]
    Trautmann, P.; Schütz, S.; Reyinger, J.; Kraft G.: New routes for water separation from diesel fuel. In: MTZ 72 (2011), Nr. 7/8, S. 3034Google Scholar
  10. [10]
    Köhler, K.; Schuchmann, H.P. (Hrsg.): Emulgiertechnik: Grundlagen, Verfahren und Anwendungen. Behr’s Verlag, Hamburg, 2012Google Scholar
  11. [11]
    Bosch Berufsschulinfo (http://aa.bosch.de/aa/de/Berufsschulinfo/media/2005_7.pdf. (Stand 09.12.2014)
  12. [12]
    Brill, H. (Hrsg.): Mikrobielle Materialzerstörung und Materialschutz: Schädigungsmechanismen und Schutzmaßnahmen. Gustav Fischer Verlag Jena, 1995Google Scholar
  13. [13]
    Butt, H.-J., Graf, K., Kappl, M.: Physics and chemistry of interfaces. Wiley, 2005Google Scholar
  14. [14]
    Petiteaux, M.; Monsallier, G.: Impacts of biodiesel blends on fuel filters functions. Laboratory and Field Tests Results. SAE Technical Paper 2009011876, 2009Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  • Markus Kolczyk
    • 1
  • Gunnar-Marcel Klein
    • 1
  • Harald Banzhaf
    • 1
  • Gunther Kraft
    • 1
  • Jochen Reyinger
    • 1
  1. 1.MANN+HUMMEL GmbHLudwigsburgDeutschland

Personalised recommendations