Advertisement

MTZextra

, Volume 23, Supplement 2, pp 36–40 | Cite as

Optimierung der Energieeffizienz mit virtuellen Methoden

  • Michael Bernath
  • Fabian Schweizer
  • Jan Swoboda
  • Frederik Zohm
Methoden Prozesse
  • 21 Downloads

Die steigende Komplexität in Entwicklungsprozessen wäre ohne die Simulation faktisch kaum noch beherrschbar. MAN und die TU München zeigen am Beispiel der Abwärmerekuperation eines schweren Nutzfahrzeugs auf, wie durch teilweise Virtualisierung des Versuchs aufwendige Hardwaretests gestrafft und die Effizienz in der Entwicklung gesteigert werden.

Notwendige Senkung des Kraftstoffverbrauchs

Bei schweren Nutzfahrzeugen im Fernverkehrssegment steht die Minimierung der TCO (Total Cost of Ownership) im Mittelpunkt der Kundenanforderungen. Einen ausschlaggebenden Anteil an den TCO bilden die Kraftstoffkosten und damit der Kraftstoffverbrauch, Bild 1. Daneben stellen die im Mai 2018 von der Europäischen Kommission veröffentlichten Vorgaben zur CO 2-Reduktion einen weiteren Treiber zur Optimierung des Kraftstoffverbrauchs dar: Bei schweren Nutzfahrzeugen sollen die CO 2-Emissionen bis zum Jahr 2025 um 15 % und bis 2030 um 30 % zum Referenzjahr 2019 gesenkt werden [ 1]. Daher gehört die...

Notes

Danke

Das Vorhaben, das diesem Beitrag zugrunde liegt, wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) unter dem Förderkennzeichen 19U15004 gefördert. Die Autoren bedanken sich für die finanzielle Unterstützung.

Literaturhinweise

  1. [1]
    European Commission: Europe on the Move: Commission completes its agenda for safe, clean and connected mobility. Online: http://europa.eu/rapid/press-release_IP-18-3708_en.htm, aufgerufen am 18.05.2018
  2. [2]
    Zahoransky, R.; Allelein, H.-J.; Bollin, E.; Oehler, H.; Schelling, U.: Energietechnik: Systeme zurEnergieumwandlung. 5. Aufl., Wiesbaden, 2010Google Scholar
  3. [3]
    Bernath, M.: Ganzheitliche Modellerstellung zur Wirkungsgraderhöhung von Nutzfahrzeugen durch thermische Rekuperation. München, Technische Universität, Dissertation, 2015Google Scholar
  4. [4]
    Anstötz, T.; Haupt, C.; Ille, T.; Intra, C.: Längsdynamiksimulation zur Effizienzsteigerung von Nutzfahrzeugen. In: ATZ 119 (2017), Nr. 11, S. 16–21Google Scholar
  5. [5]
    Schweizer, F.; Bernath, M.; Swoboda, J.; Ille, T.; Wachtmeister, G.: Co-Simulationsmethodik zur ganzheitlichen Betrachtung und Optimierung eines schweren Nutzfahrzeugs unter Berücksichtigung eines Wärmerekuperationssystems. In: SIMVEC - Simulation und Erprobung in der Fahrzeugentwicklung, 2016Google Scholar
  6. [6]
    Modelica Asscociation: Functional Mock-up Interface for Model Exchange and Co-Simulation — Version 2.0. Online: https://fmi-standard.org, aufgerufen am 18.05.2018

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2018

Authors and Affiliations

  • Michael Bernath
    • 1
  • Fabian Schweizer
    • 2
  • Jan Swoboda
    • 1
  • Frederik Zohm
    • 1
  1. 1.MAN Truck & Bus AGMünchenDeutschland
  2. 2.Technischen Universität MünchenDeutschland

Personalised recommendations