Advertisement

Zeitschrift für Arbeitswissenschaft

, Volume 73, Issue 4, pp 487–488 | Cite as

Irene Raehlmann: Arbeit in der Digitalwirtschaft

Springer VS, Wiesbaden 2019
  • Klaus J. ZinkEmail author
Buchbesprechung
  • 13 Downloads

Die Digitalisierung der Arbeitsgesellschaft ist nicht nur ein hoch aktuelles, sondern auch ein brisantes Thema, da außer der Arbeitswelt auch die private Lebenswelt der Menschen sowie die Öffentlichkeit und Politik umfassend betroffen sind. Dabei ist das Ausmaß der gesellschaftlichen Umwälzungen, vor allem mit Blick auf den Arbeitsmarkt, die Beschäftigungsbedingungen und die Arbeitsanforderungen nicht prognostizierbar.

Die Ausführungen von Frau Raehlmann konzentrieren sich auf den industriellen Sektor, da dieser in der Vergangenheit oft auch Vorbild für die Arbeitsgestaltung in anderen Sektoren war. Dies dürfte auch für die digitale Transformation gelten.

Zunächst werden zentrale theoretische Grundlagen diskutiert, wie das Verständnis von Arbeit und dessen Entwicklung in der aufkommenden Moderne. Auch mit Blick auf die Debatte über das bedingungslose Grundeinkommen wird gezeigt, wie sehr die Erwerbsarbeit das Selbstverständnis und die Identität der Gesellschaftsmitglieder bis heute...

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Technologie und Arbeit e.V.KaiserslauternDeutschland

Personalised recommendations