Advertisement

Mensch-Roboter-Kollaboration für schwerbehinderte Produktionsmitarbeiter

  • David KremerEmail author
  • Sibylle Hermann
  • Matthias Schneider
  • Christian Henkel
Praxisbeitrag
  • 6 Downloads

Einführung

Das Primat der Aufgabe, die im soziotechnischen Gestaltungsansatz nach Ulich das soziale Teilsystem mit dem technischen und organisationalen Teilsystem verbindet (Ulich 2005), gilt auch für die Gestaltung digital unterstützter Arbeitssysteme. Im Kontext zunehmend vernetzter und autonomer werdenden Technologien bleibt die Aufgabe weiterhin der Kristallisationspunkt, in dem sich Veränderungen der technologischen, menschlichen und arbeitsorganisatorischen Rahmenbedingungen niederschlagen (Abb.  1).

Schlüsselwörter

Mensch-Roboter-Kollaboration Inklusion Mensch-Maschine-Funktionsteilung 

Notes

Förderung

Das Forschungsprojekt „Arbeitsqualität durch individuell angepasste Arbeitsteilung zwischen Servicerobotern und schwer-/nichtbehinderten Produktionsmitarbeitern – AQUIAS“ wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Förderkennzeichen 02L14A110, Laufzeit von Oktober 2015 bis April 2019.

Literatur

  1. Bauer W, Bender M, Braun M, Rally P, Scholtz O (2016) Leichtbauroboter in der manuellen Montage – einfach EINFACH anfangen. Erste Erfahrungen von Anwenderunternehmen. IRB-Verlag, StuttgartGoogle Scholar
  2. Bortot D (2014) Ergonomic Human—Robot Coexistence in the Branch of Production. Dr. Hut, MünchenGoogle Scholar
  3. Glatz A, Schian H‑M (2007) IMBA –Integration für Menschen mit Behinderungen in die Arbeitswelt. In: Diagnostische Verfahren in der Rehabilitation. Diagnostik für Klinik und Praxis. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  4. Gombolay MC, Gutierrez RA, Sturla GF, Shah JA (2014) Decision-making authority, team efficiency and human worker satisfaction in mixed human-robot teams. In: Proceedings of the robots: Science and systems (RSS) (http://interactive.mit.edu/sites/default/files/documents/Gombolay_RSS_2014.pdf)Google Scholar
  5. Hacker W, Sachse P (2014) Allgemeine Arbeitspsychologie: Psychische Regulation von Tätigkeiten. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  6. Kersting, M., Kaiser, H. (2004): Anforderungen – Fähigkeiten – Profilvergleiche / IMBA als Instrument zur passgenauen Vermittlung von Menschen mit Behinderungen in die Arbeitswelt. In: DRV (Hrsg.) 13. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium vom 8. bis 10. März 2004 in Düsseldorf, DRV-Schriften, Bd. 52, S. 213Google Scholar
  7. Kremer D, Bauer W, Hermann S (2015) Wie verändern sich Arbeitsaufgaben in zunehmend digital unterstützten Arbeitsprozessen? Ein Ansatz zur Entwicklung von Szenarien für die veränderte Arbeitsteilung zwischen Mensch und intelligenter Produktionstechnik. 61. GfA Frühjahrskongress 2015 »Verantwortung für die Arbeit der Zukunft« der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Karlsruhe, 25.–27.02. (Beitrag C.3.12)Google Scholar
  8. Onnasch L, Maier X, Jürgensohn T (2016) Mensch-Roboter-Interaktion – Eine Taxonomie für alle Anwendungsfälle. baua: Fokus, DortmundGoogle Scholar
  9. Rosen PH, Robelski S, Kirchhoff B, Wischniewski S (2016) Mensch–Roboter–Teams. Klassifikation, Gestaltung und Evaluation der Interaktionen im Arbeitssystem. Werkstatttech Online 106(9):605–609Google Scholar
  10. Schmidtler J, Knott V, Hölzel C, Bengler K (2015) Human centered assistance applications for the working environment of the future. Occup Ergon 12:83–95CrossRefGoogle Scholar
  11. Spath D, Weisbecker A (Hrsg) (2013) Potenziale der Mensch-Technik Interaktion für die effiziente und vernetzte Produktion von morgen. Fraunhofer Verlag, StuttgartGoogle Scholar
  12. Ulich E (2005) Arbeitspsychologie. Schäffer-Poeschel, Stuttgart, S 83–94Google Scholar
  13. Weyer J (2006) Die Kooperation menschlicher Akteure und nicht-menschlicher Agenten. Ansatzpunkte einer Soziologie hybrider Systeme. Arbeitspapier, Bd. 16. Technische Universität Dortmund, Dortmund (https://www.ssoar.info/ssoar/bitstream/handle/document/12099/ssoar-2006-weyer-die_kooperation_menschlicher_akteure_und.pdf?sequence=1)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • David Kremer
    • 1
    Email author
  • Sibylle Hermann
    • 1
  • Matthias Schneider
    • 2
  • Christian Henkel
    • 2
  1. 1.Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und OrganisationStuttgartDeutschland
  2. 2.Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und AutomatisierungStuttgartDeutschland

Personalised recommendations