Advertisement

Zeitschrift für Politikwissenschaft

, Volume 26, Supplement 2, pp 53–74 | Cite as

Deutsche Industrieverbände: Studie zur Heterogenität der Verbandswirklichkeit

  • Beate Kohler-Koch
Aufsätze
  • 193 Downloads

Zusammenfassung

Die Heterogenität von Verbänden steht im Mittelpunkt dieses Beitrags. Beate Kohler-Koch gibt einen Einblick in den Facettenreichtum des Verbandssystems der deutschen Industrie, zeigt die typischen Konstellationen innerverbandlicher Interessenkonflikte auf und beleuchtet, wie Verbände strategisch mit dem Dilemma umgehen, das sie als intermediäre Akteuren haben: Sie brauchen eine breite Mitgliederbasis, um politisch einflussreich zu sein. Doch jede Ausdehnung der Mitgliedschaft bedroht die Verbandsidentität und macht es schwieriger, die Mitgliederinteressen zu bündeln und gezielt nach außen zu vertreten.

German business association of industry: heterogeneity as the defining feature

Abstract

This contribution puts the heterogeneity of business interest groups in focus. It is the first systematic and comprehensive analysis of the diversity of the German associations of industry. It explores the main reasons for conflicts. Beate Kohler-Koch analyses how associations address a crucial dilemma: large numbers of members make for political influence. At the same time, they weaken straight advocacy. Associations strive to adapt their organisation to meet this dilemma. They seek to incorporate both the logic of influence and the logic of membership.

Notes

Danksagung

Mein herzlicher Dank gilt Jana Anzlinger für ihre professionelle Unterstützung bei der Datenrecherche und die statistische Aufarbeitung wie auch Christine Quittkat und zwei anonymen Gutachtern für ihre kritischen und hilfreichen Anmerkungen.

Abkürzungen

Agv MoVe

Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband der Mobilitäts- und Verkehrsdienstleister e. V.

BBS

Bundesverband Baustoffe – Steine und Erden e. V.

BDE

Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V.

BDG

Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie e. V.

BDI

Bundesverband der Deutschen Industrie e. V.

BDL

Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft e. V.

BDLI

Bundesverband der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie

BDSV

Bundesverband der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie e. V.

BdZ

Bundesverband der Zigarrenindustrie e. V.

BITKOM

Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V.

BPI

Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e. V.

BTW

Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft e. V.

bvdm

Bundesverband Druck und Medien e. V.

BVE

Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e. V.

BVGlas

Bundesverband Glasindustrie e. V.

BVKI

Bundesverband Keramische Industrie e. V.

BVSchmuck

Bundesverband Schmuck, Uhren, Silberwaren und verwandte Industrien e. V.

DZV

Deutscher Zigarettenverband e. V.

figawa

Bundesvereinigung der Firmen im Gas- und Wasserfach e. V.

GDI

Gesamtverband Dämmstoffindustrie e. V.

HDB

Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e. V.

HDH

Hauptverband der Deutschen Holzindustrie und Kunststoffe verarbeitenden Industrie und verwandter Industrie- und Wirtschaftszweige e. V.

HDS/L

Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie e. V.

IWM

Industrieverband Werkmörtel e. V.

KMU

Kleine und mittelständische Unternehmen

MWV

Mineralölwirtschaftsverband e. V.

SET

Wirtschaftsverband Stahlbau und Energietechnik e. V.

t + m

Gesamtverband textil + mode

VBI

Verband Beratender Ingenieure e. V.

VCI

Verband der Chemischen Industrie e. V.

VDA

Verband der Automobilindustrie e. V.

VDAI

Verband der Deutschen Automatenindustrie e. V.

VDDI

Verband der Deutschen Dental-Industrie e. V.

VDL

Verband der Deutschen Lederindustrie e. V.

VDMA

Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V.

VDP

Verband Deutscher Papierfabriken e. V.

VdTÜV

Verband der TÜV e. V.

VdV

Verband der deutschen Verbundwirtschaft e. V.

VdZ

Verein der Zuckerindustrie e. V.

vfa

Verband Forschender Arzneimittelhersteller e. V.

VKS

Verband der Kali- und Salzindustrie e. V.

VRB

Vereinigung Rohstoffe und Bergbau e. V.

WEG

Wirtschaftsverband Erdöl- und Erdgasgewinnung e. V.

WPV

Wirtschaftsverbände Papierverarbeitung e. V.

WSM

Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung e. V.

WVK

Wirtschaftsvereinigung Kunststoff e. V.

WVM

Wirtschaftsvereinigung Metalle e. V.

WVStahl

Wirtschaftsvereinigung Stahl e. V.

ZIA

Zentrale Immobilien Ausschuss e. V.

ZVEI

Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V.

Literatur

  1. Bennett, Robert J. 1997. Trade Associations. Britain and Germany Compared. In Trade association in Britain and Germany, Hrsg. Robert J. Bennet, 12–22. London Bonn: Anglo-German Foundation.Google Scholar
  2. Grote, Jürgen R., Achim Lang, Franz Traxler, und Gerhard Huemer (Hrsg.). 2007. Handbook of business interest associations., 141–176. London: Routledge.Google Scholar
  3. Hustedt, Thurid. 2013. Ministerialverwaltung im Wandel. Struktur und Rolle der Leitungsbereiche im deutsch-dänischen Vergleich. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  4. Kohler-Koch, Beate. 2016. Stability and Change in the Representation of Business Interests in Germany. Report to the Attention of German Business Associations. Mannheim: MZES.Google Scholar
  5. Kohler-Koch, Beate, und Christine Quittkat. 2016. New and not so new trends in the representation of economic interests in the EU. MZES Arbeitspapier 165. Mannheim: MZES. http://www.mzes.uni-mannheim.de/publications/wp/wp-165.pdf Google Scholar
  6. Lang, Achim. 2006. Die Evolution sektoraler Wirtschaftsverbände. Informations- und Kommunikationsverbände in Deutschland, Großbritannien und Spanien. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  7. Lang, Achim, und Volker Schneider. 2007. Wirtschaftsverbände. Verbandspolitik im Spannungsfeld von divergierenden Interessen und hierarchischer Integration. In Interessenverbände in Deutschland, Hrsg. Thomas von Winter, Ulrich Willems, 221–243. Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  8. Nicklich, Manuel, und Markus Helfen. 2013. Wirtschaftsverbände in Deutschland 2012/2013. Mitgliedergewinnung und -bindung als zentrale Herausforderung. Berlin: Management Department, Freie Universität Berlin.Google Scholar
  9. Olson, Mancur. 1965. The logic of collective action. Public goods and the theory of groups. Cambridge: Harvard University Press.Google Scholar
  10. Pierson, Paul, und Theda Skocpol. 2002. Historical institutionalism in contemporary political science. In Political science. State of the discipline, Hrsg. Ira Katznelson, Helen V. Milner, 693–721. New York: W.W. Norton..Google Scholar
  11. Reutter, Werner. 2012. Deutschland. In Verbände und Interessengruppen in den Ländern der Europäischen Union, Hrsg. Werner Reutter, 129–164. Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  12. Sahner, Heinz. 1988. Die Interessenverbände in der Bundesrepublik Deutschland. Ein Klassifikationssystem zu ihrer Erfassung. Arbeitsberichte. Lüneburg: Universität Lüneburg. Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften 41.Google Scholar
  13. Schmitter, Philippe C., und Wolfgang Streeck. 1999. The organization of business interests. Studying the associative action of business in advanced industrial societies. MPIFG discussion paper 99(1).Google Scholar
  14. Sebaldt, Martin, und Alexander Straßner. 2004. Verbände in der Bundesrepublik Deutschland. Eine Einführung. Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  15. Statistisches Bundesamt. 2008. Klassifikation der Wirtschaftszweige. Mit Erläuterungen. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.Google Scholar
  16. Traxler, Franz. 2010. The long-term development of organised business and its implications for corporatism. A cross-national comparison of membership, activities and governing capacities of business interest associations, 1980–2003. European Journal of Political Research 49(2):151–173.CrossRefGoogle Scholar
  17. Weber, Jürgen. 1977. Die Interessengruppen im politischen System der Bundesrepublik Deutschland. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  18. von Winter, Thomas, und Ulrich Willems. 2007. Interessenverbände in Deutschland. Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Mannheimer Zentrum für Europäische SozialforschungUniversität MannheimMannheimDeutschland

Personalised recommendations