Advertisement

neuropsychiatrie

, Volume 31, Issue 4, pp 182–186 | Cite as

Rentenrelevante Arbeitsunfähigkeit und Mini-ICF-APP

  • Benedikt HabermeyerEmail author
  • Stefan Kaiser
  • Wolfram Kawohl
  • Erich Seifritz
originalarbeit

Zusammenfassung

Anliegen

Aktuelle Leitlinien empfehlen die Anwendung des Mini-ICF-Ratings für Aktivitäts- und Partizipationsbeeinträchtigungen bei psychischen Erkrankungen (Mini-ICF-APP) im Kontext der zivilrechtlichen Begutachtung. Bisher liegen jedoch keine empirischen Untersuchungen dazu vor.

Methoden

Im Rahmen dieser Studie wurden 121 zivilrechtliche Gutachten hinsichtlich der Anwendung des Mini-ICF-APP untersucht.

Ergebnisse

Dabei zeigten sich signifikante Korrelationen zwischen Mini-ICF-APP und dem Ausmass bzw. der Dauer der Arbeitsunfähigkeit. Mit steigenden Werten des Mini-ICF-APP nahm zudem die Wahrscheinlichkeit zu, dass in der gutachterlichen Beurteilung eine rentenrelevante Arbeitsunfähigkeit festgestellt wurde.

Schlussfolgerungen

Unsere Studie liefert erstmals empirische Grundlagen zur Anwendung des Mini-ICF-APP im Kontext der zivilrechtlichen Begutachtung.

Schlüsselwörter

Mini-ICF-APP Arbeitsunfähigkeit Rente 

Assement of incapacity to work and the Mini-ICF-APP

Summary

Objective

According to recent recommendations the Mini-ICF Rating for Limitations of Activities and Participation in Psychological Disorders (Mini-ICF-APP) should be used in the assessment of incapacity to work. However evidence from empirical research in the field is missing.

Methods

The application of the Mini-ICF-APP in the psychiatric assessment of 121 cases was analysed.

Results

A significant correlation between capacity to work and the duration of sick-leave with the Mini-ICF-APP sum-score was confirmed. The probability that criteria for disability insurance compensations was fulfilled according to the assessor increased with the Mini-ICF-APP-sum-score.

Conclusion

Our study provides first empirical evidence regarding the application of the Mini-ICF-APP in the psychiatric assessment of incapacity to work.

Keywords

Mini-ICF-APP Incapacity to work Compensation 

Notes

Danksagung

Die Autoren danken PD Dr. Niklaus Stulz für die kritische Durchsicht des Manuskriptes und die hilfreichen Anregungen.

Interessenkonflikt

B. Habermeyer, S. Kaiser, W. Kawohl und E. Seifritz geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Literatur

  1. 1.
    Bundesamt für Sozialversicherung. Statistischer Jahresbericht 2015. Bern: Bundesamt für Sozialversicherung; 2016.Google Scholar
  2. 2.
    World Health Organisation. International Classification of Functioning, Disability and Health (ICF). Genf: WHO; 2001.Google Scholar
  3. 3.
    Linden M, Das BS. „Mini-ICF-Rating für psychische Störungen (Mini-ICF-P)“. Ein Kurzinstrument zur Beurteilung von Fähigkeitsstörungen bei psychischen Erkrankungen. Rehabilitaion. 2005;44:144–51.CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Ebner G, Colomb E, Mager R, et al. Qualitätsleitlinien für versicherungspsychiatrische Gutachten. Bern: Schweizerische Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie SGPP; 2016.Google Scholar
  5. 5.
    Riemer-Kafka G. Versicherungsmedizinische Gutachten: Ein interdisziplinärer juristisch-medizinischer Leitfaden. 2. Aufl. Bern: Schweizerischer Ärzteverlag; 2012.Google Scholar
  6. 6.
    Cohen J. A power primer. Psychol Bull. 1992;112:155–9.CrossRefPubMedGoogle Scholar
  7. 7.
    Linden M, Baron S, Muschalla B. Relationship between work-related attitudes, performance and capacities according to the ICF in patients with mental disorders. Psychopathology. 2010;43:262–7.CrossRefPubMedGoogle Scholar
  8. 8.
    Baron S, Linden M. Disorders of functions and disorders of capacity in relation to sick leave in mental disorders. Int J Soc Psychiatry. 2009;55:57–63.CrossRefPubMedGoogle Scholar
  9. 9.
    Molodynski A, Linden M, Juckel G, et al. The reliability, validity, and applicability of an English language version of the Mini-ICF-APP. Soc Psychiatry Psychiatr Epidemiol. 2013;48:1347–54.CrossRefPubMedGoogle Scholar
  10. 10.
    Baron S, Linden M. Wirksamkeitsanalyse einer stationären psychosomatischen Rehabilitation anhand des Mini-ICF-APP. Rehabilitation. 2009;48:145–53.CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Austria 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und PsychosomatikPsychiatrische Universitätsklinik ZürichZürichSchweiz
  2. 2.Bereich Psychiatrie und PsychotherapiePsychiatrische Dienste Aargau AGBruggSchweiz
  3. 3.Service de psychiatrie adulte, Département de santé mentale et de psychiatrieHôpitaux Universitaires de GenèveGenèveSchweiz

Personalised recommendations