Advertisement

ATZextra

, Volume 24, Supplement 1, pp 8–11 | Cite as

"Der Mensch ist ein Risiko für automatisiertes Fahren"

  • Frank Leimbach
Interview
  • 16 Downloads

Sicherheit ist das A und O im Straßenverkehr. Das gilt vor allem für den Menschen, aber auch für die Technik und das Datenmanagement, die das automatisierte Fahren überhaupt erst ermöglichen. Im Interview mit ATZextra erläutert Dipl.-Ing. Frank Leimbach, Leiter der Konzernrepräsentanz Technische Angelegenheiten des Dekra e. V., welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um Sicherheit beim automatisierten Fahren zu gewährleisten, und inwiefern der Mensch einen Risikofaktor darstellt.

ATZextra _ Im November 2017 hat Dekra den Lausitzring übernommen. Dort befindet sich nun das größte herstellerunabhängige Testfeld Europas für vernetztes und autonomes Fahren. Welche Erfolge konnten Sie mit dem Innovationszentrum bisher verbuchen?

Leimbach _ Wir haben den Lausitzring mit dem benachbarten Dekra Test Oval zusammengeführt und bereits mit einzelnen baulichen Ergänzungen begonnen. Schon jetzt profitieren wir von den zusätzlichen Flächen, weil das Test Oval im Dekra Technology Center spürbar...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Frank Leimbach
    • 1
  1. 1.dekrastuttgartGermany

Personalised recommendations