Advertisement

ATZextra

, Volume 24, Supplement 1, pp 16–19 | Cite as

Verkehrssituationen verstehen mit künstlicher Intelligenz

  • Hieronymus Fischer
Entwicklung
  • 31 Downloads

Hochautomatisierte und autonome Fahrfunktionen sowie die Übernahme der Fahraufgabe durch Algorithmen ist keine Science-Fiction mehr. Für das Fahren im komplexen urbanen Umfeld benötigt man jedoch Kontext- wissen über die Wirkmechanismen von Verkehrsabläufen in unterschiedlichen Szenarien. Eine Szene zu verstehen, impliziert die Fähigkeit zur Antizipation wahrscheinlicher Veränderungen. ESG Mobility zeigt, auf welcher Grundlage Szenenverständnis entsteht und wie ein beherrschbarer KI-Architekturansatz dafür aussehen kann.

Problemstellung

Wenn man dem Marketing und den rollenbedingt optimistischen Technologieauguren Glauben schenken mag, könnte man den Eindruck gewinnen, autonomes Fahren stehe nicht mehr weit vor der großflächigen Markteinführung. Immer wieder fällt auch das Stichwort künstliche Intelligenz (KI), denn autonomes Fahren geht nur mit KI.

Das Problem allerdings ist, dass es die KI für autonomes Fahren nicht gibt, sie muss erst noch entwickelt werden. Bis es soweit ist, kann...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Hieronymus Fischer
    • 1
  1. 1.ESG GmbHFürstenfeldbruckGermany

Personalised recommendations