Advertisement

Lightweight Design

, Volume 11, Issue 6, pp 6–11 | Cite as

Unternehmen + Forschung

Aktuell
  • 19 Downloads

Schuler und Porsche

Joint Venture für Karosserieteile

Schuler und Porsche gründen ein Joint Venture für die Herstellung von Karosserieteilen. Die Europäische Kommission hat das gemeinsame Vorhaben bereits freigegeben, die Freigabe durch weitere Wettbewerbsbehörden steht noch aus. Der Zweck des Gemeinschaftsunternehmens von Schuler und Porsche ist der Aufbau eines Presswerks, des sogenannten Smart-Press-Shops, für die flexible Herstellung anspruchsvoller Karosserieteile. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Außenhautteilen aus Aluminium und auf der Fertigung kleiner Losgrößen. Das Gemeinschaftsunternehmen wird als eigenstän- dige GmbH & Co. KG geführt. Die Anteile liegen zu gleichen Teilen bei Schuler und Porsche, die jeweils in zweistelliger Millionenhöhe in das Gemeinschaftsunternehmen investieren. Es entstehen mehr als 100 neue hochqualifizierte Arbeitsplätze. Der Sitz des neuen Unternehmens steht aktuell noch nicht fest. Das Joint Venture unterstützt die Strate- gie 2025, nach der...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Personalised recommendations