Advertisement

Lightweight Design

, Volume 10, Issue 5, pp 32–37 | Cite as

Funktionsintegriertes Batteriegehäuse für Elektrofahrzeuge

  • Rico Schmerler
  • Tobias Gebken
  • Sebastian Kalka
  • Tobias Reincke
Konstruktion Multimaterialbauweise
  • 160 Downloads

In der Open Hybrid Lab Factory in Wolfsburg entwickeln Wissenschaftler ein funktionsintegriertes Leichtbauteil für Elektrofahrzeuge. Dabei setzen sie auf einen Multimaterialmix aus Faserverbundwerkstoffen, Aluminiumschaum und Aluminium. Im Fokus stehen die Integration von mechanischen Funktionen, das Thermomanagement sowie der Crash- und Intrusionsschutz.

Motivation

Die Elektromobilität bietet großes Potenzial für eine nachhaltige Mobilität. Einer der Hauptgründe für die noch unzureichende Etablierung ist die geringe Reichweite von Elektrofahrzeugen. Ein wesentlicher Ansatz zur Reichweitensteigerung ist die Gewichtsreduktion von Fahrzeugkomponenten beispielsweise durch den Einsatz von Faser-Kunststoff-Verbunden (FKV) bei gleichzeitiger Anwendung von Strukturoptimierungsmaßnahmen. Bedingt durch die weiter zunehmende Batteriemasse im Fahrzeug zur Realisierung größerer Speicherkapazitäten und damit zunehmender Reichweiten, ist dieser Leichtbauansatz allein nicht mehr zielführend. Nur über...

Notes

Danke

Die Autoren und das gesamte Projektkonsortium danken dem Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen (MWK) für die bereitgestellten Mittel zur Durchführung der Forschungsarbeiten (Zuweisungsnummer: VWZN2990).

Literaturhinweise

  1. [1]
    Hipke, T.; Lange, G.; Poss, R.: Taschenbuch für Aluminiumschäume. Düsseldorf: Aluminium-Verlag, 2007Google Scholar
  2. [2]
    Mehling, H.; Cabeza, L. F.: Heat and cold storage with PCM. Springer-Verlag, 2008Google Scholar
  3. [3]
    Rubitherm Technologies GmbH. Online: https://www.rubitherm.eu/, aufgerufen am 16.06.2017
  4. [4]
    Bourmaud, A.; Le Duigou, A.; Gourier, C.; Baley, C.: Influence of processing temperature on mechanical performance of unidirectional polyamide 11-flax fibre composites. In: Industrial Crops and Products 84 (2016), S. 151–165CrossRefGoogle Scholar
  5. [5]
    Botelho, E. C.; Figiel, L.; Rezende, M.C.; Lauke, B.: Mechanical behavior of carbon fiber reinforced polyamide composites. In: Composites Science and Technology (2003)Google Scholar
  6. [6]
    Chen, J. H., Schulz, E.; Bohse, J.; Hinrichsen, G.: Effect of fibre content on the interlaminar fracture toughness of unidirectional glass-fibre/polyamide composite. In: Composites Part A: Applied Science and Manufacturing (1999)Google Scholar
  7. [7]
    Blackman B. R. K., Hadavinia, H.; Kinloch, A. J.; Williams, J. G.: The calculation of adhesive fracture energies in mode I [online]. Revisiting the tapered double cantilever beam (TDCB) test. In: Engineering Fracture Mechanics 70 (2003), Nr. 2, S. 233–248CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Rico Schmerler
    • 1
  • Tobias Gebken
    • 2
  • Sebastian Kalka
    • 3
  • Tobias Reincke
    • 4
  1. 1.Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWUWolfsburgDeutschland
  2. 2.Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik IWFTechnischen Universität BraunschweigBraunschweigDeutschland
  3. 3.Fraunhofer-Institut für Holzforschung WKIHannoverDeutschland
  4. 4.Technischen Universität BraunschweigBraunschweigDeutschland

Personalised recommendations