Advertisement

ATZelektronik

, Volume 13, Issue 6, pp 16–21 | Cite as

Zukunftsfähige E/E-Architektur Leistungsversorgung und Datenübertragung für autonomes Fahren

  • Christian Schäfer
  • Rainer Denkelmann
Titelthema
  • 50 Downloads

Heutige E/E-Architekturen sind nicht für die hohen Bandbreiten und Redundanzanforderungen des automatisierten und autonomen Fahrens vorbereitet. Aptiv zeigt mit seiner Smart Vehicle Architecture, dass ein vorausschauendes Vernetzungskonzept und die sukzessive Integration innovativer Elektronikomponenten zu diesem Ziel führen. Schon in etwa fünf Jahren könnten Fahrzeuge mit der neuen Architektur vollautomatisiert nach Level 4 und nach 2025 autonom gemäß Level 5 auf öffentlichen Straßen fahren.

Umfeld

Der Wertanteil der Elektonik im Auto- mobil wird von etwa 20 % im Jahr 2010 auf rund 50 % im Jahr 2030 ansteigen. Bei automatisiert fahrenden Automobilen nach Level 4 wird sich das Datenaufkommen im Vergleich zu heutigen Level-2-Fahrzeugen verzehnfachen. Die zunehmende Automatisierung von Fahrfunktionen sowie die focierte Elektrifizierung des Antriebs - mit vielen neuen sowie zusätzlichen Sensoren, fortschrittlichen Fahrfunktionen, funktionalen Anforderungen und Redundanzen in der...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Christian Schäfer
    • 1
  • Rainer Denkelmann
    • 1
  1. 1.Aptiv Services GmbHWuppertalGermany

Personalised recommendations