Advertisement

ATZ - Automobiltechnische Zeitschrift

, Volume 121, Issue 11, pp 16–25 | Cite as

Fahrsimulator mit VR-Brille zur Evaluierung neuer Interieurkonzepte

  • Bert HartfielEmail author
  • Alexander Kroys
  • Nico Kruithof
  • Rainer Stark
Titelthema
  • 105 Downloads

Autos von morgen schon heute erleben - dieses Ziel ist bei der Entwicklung neuer Interieurkonzepte eine zentrale Herausforderung. Hier müssen strategische und subjektive Entscheidungen zu einem Zeitpunkt getroffen werden, an dem reale Prototypen noch nicht verfügbar sind. Volkswagen entwickelte ein dynamisches Fahrsimulatorkonzept, um Innenraumvarianten in der frühen Entwicklungsphase bewerten zu können. Besonderheiten liegen im Einsatz einer VR-Brille, dem sogenannten Head-Mounted-Display, sowie in der Nutzung einer variablen Sitzkiste in Kombination mit einem Bewegungssystem.

Anforderungen an Entwicklungswerkzeuge

Wie bei allen anderen Automobilherstellern werden auch bei Volkswagen vor Konzeptentscheiden virtuelle Interieurbewertungen durchgeführt. Ziel dieser Evaluierungen ist es, gewisse Varianten von Interieurkonzepten lange vor dem Bau der ersten physischen Prototypen erlebbar zu machen und damit subjektive Entscheidungen zu vereinfachen. Aktuelle Bewertungsinhalte sind...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Bert Hartfiel
    • 1
    Email author
  • Alexander Kroys
    • 1
  • Nico Kruithof
    • 2
  • Rainer Stark
    • 3
  1. 1.VolkswagenWolfsburgGermany
  2. 2.CrudenAmsterdamNiederlande
  3. 3.Technische UniversitätBerlinGermany

Personalised recommendations