Advertisement

ATZ - Automobiltechnische Zeitschrift

, Volume 115, Issue 5, pp 418–423 | Cite as

Von der Energie zur Kennzahl die Kennzahlentwicklungskette

  • Martin Bornschlegl
  • Ingrid Paulus
  • Markus Bregulla
Entwicklung Ökobilanzen

Durch die teilweise selbst gesetzten Energie- und Umweltziele vieler OEMs müssen die jeweiligen Verantwortlichen Einsparungen nachweisen. Dazu sind Kennzahlen unerlässlich, die veränderte Rahmenbedingungen, wie beispielsweise Stückzahlschwankungen, miteinbeziehen können. Um diese Kennzahlen verlässlich und standardisiert zu konzipieren, wurde bei Audi ein Fünf-Phasen-Modell entwickelt. Dieses Modell erleichtert es den Anwendern, aussagekräftige und vergleichbare Energiekennzahlen zu konzipieren.

Hintergrund und Motivation

Durch das steigende Bewusstsein für einen optimalen Einsatz von Ressourcen und die eingeleitete Energiewende wird es für die Automobilindustrie immer wichtiger, Transparenz hinsichtlich ihres Energieverbrauchs zu erhalten. Verstärkt wird dieser Effekt durch die angestrebte Einführung des CO2-neutralen Fahrens (wie beispielsweise das Audi-E-Gas-Projekt [1]). Bisher wurden im Lebenszyklus eines Kfz circa 70% des CO2-Ausstoßes während der Nutzungsphase erzeugt [2]....

Literaturhinweise

  1. [1]
  2. [2]
    Mock, P.: Entwicklung eines Szenariomodells zur Simulation der zukünftigen Marktanteile und CO2-Emissionen von Kraftfahrzeugen (Vector21). Dissertation, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, 2010Google Scholar
  3. [3]
    Perdicoúlis, A.; Glasson, J.: The Use of Indicators in Planning: Effectiveness and Risks. In: Planning Practice & Research (2011), Nr. 3, S. 349–367Google Scholar
  4. [4]
    Schieferdecker, B.; Fünfgeld, C.; Bonneschky, A.: Energiemanagement-Tools: Anwendung im Industrieunternehmen. Berlin: Springer-Verlag, 2006Google Scholar
  5. [5]
    Meyer, H.; Bornschlegl, M: Intelligentes Energiemanagement von Produktionsanlagen. In: SPS Magazin (2012), Nr. 6, S. 44–46Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Martin Bornschlegl
    • 1
  • Ingrid Paulus
    • 2
  • Markus Bregulla
    • 3
  1. 1.Audi Planung GmbHIngolstadtDeutschland
  2. 2.Audi AGIngolstadtDeutschland
  3. 3.Institut für Angewandte ForschungIngolstadtDeutschland

Personalised recommendations