Advertisement

MTZ - Motortechnische Zeitschrift

, Volume 80, Issue 12, pp 36–41 | Cite as

Intelligente Gleitlager zur Unterstützung der Motorenentwicklung

  • Rainer Aufischer
  • Stefan Schallmeiner
  • Andreas Wimmer
  • Michael Engelmayer
Titelthema
  • 67 Downloads

Mit intelligenten Gleitlagern ist es möglich, den Verschleiß hochbelasteter Bauteile während des Betriebs zu überwachen. Miba entwickelt neuartige Lagersensoren mit eigener Stromversorgung, um den Lagerzustand im befeuerten Motor permanent zu überwachen und so Wartungskosten und Emissionen zu vermeiden.

Motivation

Bei der Entwicklung neuer Motoren müssen die sich schnell ändernden Umweltauflagen und Effizienzziele und natürlich auch die Kostensenkungen bei Entwicklung, Validierung und Betrieb berücksichtigt werden. Daher sind neben den technischen Zielen wie Reibungsverlust [1] auch Kostenziele für Entwicklung, Validierung und Time-to-Market wesentliche Gesichtspunkte.

Aufgrund der Komplexität eines Kurbeltriebs ist die Konstruktion jedes Mal ein Kompromiss, und nicht alle kritischen Konstruktionsmerkmale können mit der erforderlichen Präzision simuliert werden. Betriebsbedingungen, Lastfälle und produktionsbezogene Merkmale werden in der Simulation berücksichtigt; das Gesamtbild...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Rainer Aufischer
    • 1
  • Stefan Schallmeiner
    • 1
  • Andreas Wimmer
    • 2
  • Michael Engelmayer
    • 3
  1. 1.Miba Gleitlager Austria GmbHLaakirchenÖsterreich
  2. 2.Technische Universität GrazGrazÖsterreich
  3. 3.LEC GmbHGrazÖsterreich

Personalised recommendations