Advertisement

MTZ - Motortechnische Zeitschrift

, Volume 80, Issue 9, pp 6–7 | Cite as

Der Elektromotor fährt auf die Pole Position

  • Andreas BurkertEmail author
80 Jahre MTZ
  • 25 Downloads

Mit Hans Christian Ørsted, der im Jahr 1820 erkannte, dass sich um einen stromdurchflossenen Leiter ein Magnetfeld bildet, begann das Zeitalter des Elektromotors. Wenige Jahre später löste dann ein berühmtes Rennen einen kurzen Hype rund um batterieelektrisch angetriebene Fahrzeuge aus. Doch erst die Fortschritte, wie sie die Formel E entlang des gesamten Antriebsstrangs derzeit bietet, verhilft der Elektromobilität weltweit zum Durchbruch.

Vor 120 Jahren lieferten sich zwei rein elektrisch angetriebene Automobile ein Rennen, bei dem der Belgier Camille Jenatzy, als erster Mensch überhaupt, mit einem Elektrofahrzeug schneller als 100 km/h fuhr. Mit seiner aerodynamisch geformten "La Jamais Contente", der "niemals Zufriedenen", schaffte er eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 105,88 km/h. Um dieses Tempo zu erreichen, nutzte der Belgier zwei 25 kW starke Elektromotoren des französischen Ingenieurs André Étienne Postel-Vinay, an denen er eine Spannung von 200 V anlegte; die Stromstärke...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.MünchenGermany

Personalised recommendations