Advertisement

MTZ - Motortechnische Zeitschrift

, Volume 78, Issue 4, pp 78–83 | Cite as

Zündverhalten von Dieselkraftstoffen im homogenen Grenzfall

  • Michael GöldnerEmail author
  • Christopher Blomberg
  • Michael Bargende
  • Yuri M. Wright
Forschung
  • 240 Downloads

Für die Entwicklung von Dieselbrennverfahren mit hohem Vormischanteil sowie deren modellbasierte numerische Berechnung ist ein tiefgreifendes Verständnis der Zweistufenzündung von homogenen Dieselkraftstoff-Luftgemischen unverzichtbar. Daher wurden im FVV-Forschungsvorhaben Kraftstoffkennzahlen II detaillierte 1-D-/3-D-Zündverzugsmodelle erstellt, wobei die Ergebnisübertragbarkeit von Einzylinder-Motorversuchen mit Realkraftstoffen auf Messungen in einem Einhubtriebwerk mit Ersatzkraftstoffen erfolgreich realisiert werden konnte.

1 Motivation

Die Verbrauchsreduzierung bei gleichzeitiger Senkung der Schadstoffemissionen sind Schwerpunkte der aktuellen Motorenentwicklung. Diesel-Brennverfahren mit partiell vorgemischter Ladung (PCCI) versprechen im Teillastbereich den besten Kompromiss bezüglich Steuerbarkeit, Emissionssenkung und hoher Effizienz [1]. Im Vergleich zum konventionellen Diesel-Brennverfahren wird der chemische Zündverzug (ZV) beim PCCI mit steigender Vormischrate dominanter...

Notes

Danke

Der am Institut für Verbrennungsmotoren bearbeitete Projektteil wurde durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) über die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen e.V. (AiF) (AiF-Nr. 17554 N/1), finanziell gefördert. Weitere finanzielle Förderung der am Laboratorium für Aerothermochemie und Verbrennungssysteme durchgeführten Arbeiten erfolgte durch Eigenmittel der Forschungsvereinigung Verbrennungsmotoren (FVV-Vorhaben-Nr. 1125), dem schweizerischen Bundesamt für Energie (S/I500801-01, S/I500818-01) sowie der Schweizerischen Erdölvereinigung. Das Vorhaben wurde von einem Arbeitskreis der FVV, unter der Leitung von Dr.-Ing. Frank Atzler, Continental AG, begleitet. Diesem Arbeitskreis gebührt unser Dank für die große Unterstützung. Ferner danken wir der OMV AG für die kostenlose Bereitstellung der Kraftstoffe sowie der Daimler AG für die Überlassung des Versuchsmotors und der kostenfreien Ersatzteilversorgung.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Michael Göldner
    • 1
    Email author
  • Christopher Blomberg
    • 2
  • Michael Bargende
    • 3
  • Yuri M. Wright
    • 4
  1. 1.Springer Fachmedien Wiesbaden GmbHWiesbadenGermany
  2. 2.Springer Fachmedien Wiesbaden GmbHWiesbadenGermany
  3. 3.Springer Fachmedien Wiesbaden GmbHWiesbadenGermany
  4. 4.Springer Fachmedien Wiesbaden GmbHWiesbadenGermany

Personalised recommendations