Advertisement

MTZ - Motortechnische Zeitschrift

, Volume 77, Issue 10, pp 84–91 | Cite as

RDE-Homologation – Herausforderungen, Lösungen und Chancen

  • Hauke MaschmeyerEmail author
  • Christian Beidl
  • Tobias Düser
  • Bernhard Schick
Forschung Forschung
  • 758 Downloads

Die geplante Real-Driving-Emissions-Gesetzgebung erfordert neue Antriebskonzepte, die der Dynamik bei realen Straßenfahrten gerecht werden. Bei der Entwicklung dieser Technologien stoßen die traditionellen Methoden und Werkzeuge an ihre Grenzen. Das Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe der TU Darmstadt (VKM) und AVL forschen daher gemeinsam an neuen Lösungen, die bereits bestehende Entwicklungsumgebungen weiterentwickeln können.

1 Herausforderungen durch RDE

Die Europäische Union zieht mit der Einführung der Real Driving Emissions (RDE)-Typenprüfung die Konsequenz aus der aktuellen Diskrepanz zwischen Homologations- und Realfahrtmessungen der Schadstoffausstoße [1], [2]. Die zum Teil hohen Abweichungen lassen sich in erster Linie mit dem Verfahren der Homologation selbst begründen: Bislang wurden speziell für die Zertifizierung definierte Homologationsfahrzeuge auf Rollenprüfständen in synthetischen Emissionszyklen (zum Beispiel NEFZ) getestet. Dieses...

Literaturhinweise

  1. [1]
    International Council on Clean Transportation: Reales Emissionsverhalten moderner Dieselfahrzeuge, URL http://www.theicct.org/real-world-emissions-diesel-cars, Überprüfungsdatum 23.03.2016 Google Scholar
  2. [2]
    Europäische Kommission: Verordnung (EU) 2016/427 der Kommission vom 10. März 2016 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 692/2008 hinsichtlich der Emissionen von leichten Personenkraftwagen und Nutzfahrzeugen (Euro 6), in Kraft getreten am 31.03.2016 Google Scholar
  3. [3]
    Maschmeyer, H.; Kluin, M.; Beidl, C.: Durchgängiger Entwicklungsprozess für Real-Driving-Emissions-Untersuchungen. Von der Simulation bis zur PEMS-Messung auf der Straße, ATZlive-Tagung VPC.Plus, Hanau 2014 Google Scholar
  4. [4]
    Maschmeyer, H.; Kluin, M.; Beidl, C.: Real Driving Emissions – Ein Paradigmenwechsel in der Entwicklung. In: MTZ 76 (2015), Nr. 2, S. 36-41 Google Scholar
  5. [5]
    Maschmeyer, H.; Schmidt, D.; Beidl, C.: Simulations- und Testmethoden für die Entwicklung von Fahrzeugantrieben unter Real Driving Emissions Randbedingungen. Tagung Internationales Symposium für Entwicklungsmethodik, Wiesbaden 2015, Überprüfungsdatum 14.03.2016 Google Scholar
  6. [6]
    Hausberger, S.; Furian, N.; Lipp, S.: Real Drive Emissions Evaluation for a Future Legislation, Tagung International Conference on Real Driving Emissions, Bonn 2013, Überprüfungsdatum 08.04.2014 Google Scholar
  7. [7]
    Engeljehringer, K.: AVL Emission Handbook 2016, Graz, 2016 Google Scholar
  8. [8]
    Gerstenberg, J.; Hartlief, H.; Strauss, S.: RDE-Entwicklungsumgebung am hochdynamischen Motorprüfstand, In: ATZextra: Prüfstände und Simulation für Antriebe, 2015, S. 36-41 Google Scholar
  9. [9]
    Weber, T.; Beidl, C.; Gietzelt, C.; Düser, T.; Degrell, O.: The chassis dynamometer as real world driving environment, Tagung 14th Stuttgarter International Symposium, Stuttgart 2014, Überprüfungsdatum 23.03.2016Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  • Hauke Maschmeyer
    • 1
    Email author
  • Christian Beidl
    • 2
  • Tobias Düser
    • 3
  • Bernhard Schick
    • 4
  1. 1.Springer Fachmedien Wiesbaden GmbHWiesbadenDeutschland
  2. 2.Springer Fachmedien Wiesbaden GmbHWiesbadenDeutschland
  3. 3.Springer Fachmedien Wiesbaden GmbHWiesbadenDeutschland
  4. 4.Springer Fachmedien Wiesbaden GmbHWiesbadenDeutschland

Personalised recommendations