Advertisement

MTZ - Motortechnische Zeitschrift

, Volume 75, Issue 6, pp 68–75 | Cite as

Systemvergleich zur PMP-Partikelanzahlbestimmung

  • Thomas Maier
  • Georg Wachtmeister
Forschung Mess- und Prüftechnik
  • 293 Downloads

Die Relevanz einer zuverlässigen und exakten Bestimmung der Partikelanzahl im Motorenabgas nimmt mit der Ausweitung der Partikelanzahlgrenzwerte von Light-Duty-Diesel- über Heavy-Duty-Diesel- hin zu Light-Duty-Otto-Diesel-Motoren, aber auch als Referenz für eine zukünftige mobile Bestimmung der Partikelanzahl, ständig zu. Am Lehrstuhl für Verbrennungskraftmaschinen der Technischen Universität München wurde im Rahmen eines FVV-Projekts ein Vergleich von vier parallel betriebenen Teilstromverdünnungs- und Partikelzählsystemen zur Partikelanzahlbestimmung am Heavy-Duty-Motor durchgeführt.

1 Reglementierung der Partikelanzahl

Aufgrund potenziell negativer gesundheitlicher Auswirkungen von Nanopartikeln, welche insbesondere auch in Verbrennungsmotoren entstehen, ist deren Kontrolle und Reduktion von großer Wichtigkeit. In Europa wurde ab dem Jahr 2011 als Weiterentwicklung der bis dahin gültigen Regularien zur Abgasgesetzgebung, welche die emittierten Partikel basierend auf der Masse...

Notes

Danke

Die wissenschaftlichen Ergebnisse entstanden im Auftrag der Forschungsvereinigung Verbrennungskraftmaschinen e. V. (FVV) im Rahmen des Forschungsvorhabens PN-Messverfahren (Nr. 1073), dessen experimenteller Teil am Motorenabgas am Lehrstuhl für Verbrennungskraftmaschinen der Technischen Universität München bearbeitet wurde. Im Rahmen dieses Projekts wurden zudem parallele Arbeiten mit Schwerpunkt auf aerosolmesstechnische Fragestellungen durch das Modellaerosollabor am Institut für Wasserchemie und Chemische Balneologie (IWC, Prof. Dr. Reinhard Nießner) durchgeführt. Die Arbeit wurde durch Eigenmittel der FVV finanziell gefördert. Die Forschungsarbeiten wurden von einem projektbegleitenden Ausschuss unter der Leitung von Dr. Harald Beck, MAN Truck & Bus AG, unterstützt. Besonderer Dank gilt den beteiligten Unternehmen Airmodus, AVL, Control Sistem, MS4, Horiba, MAN Truck & Bus, Maha, Nova Systems und Pegasor für die leihweise Bereitstellung der Versuchsanlagen.

Literaturhinweise

  1. [1]
    N. N.: Europäische Union, Verordnung (EG) Nr. 692/2008, 2008Google Scholar
  2. [2]
    N. N.: Europäische Union, Verordnung (EG) Nr. 459/2012, 2012Google Scholar
  3. [3]
    N. N.: Europäische Union, Verordnung (EG) Nr. 582/2011, 2011Google Scholar
  4. [4]
    N. N.: UNECE Grpe group on Particle Measurement Programme (PMP): Terms of Reference Proposal, Revision 2 - incorporating modifications agreed. PMP, 27th meeting, 2013Google Scholar
  5. [5]
    N. N.: UNECE Grpe: WLTP-2013-023 Consolidated Draft GTR. 30.06.2013Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  • Thomas Maier
    • 1
  • Georg Wachtmeister
    • 1
  1. 1.Technischen Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations