Advertisement

MTZ - Motortechnische Zeitschrift

, Volume 75, Issue 6, pp 30–37 | Cite as

Die neuen Drei- und Vierzylinder-Ottomotoren von BMW

  • Fritz Steinparzer
  • Thomas Brüner
  • Christian Schwarz
  • Markus Rülicke
Entwicklung Ottomotoren
  • 870 Downloads

BMW hat einen neuen Baukasten für Reihenmotoren entwickelt, der sowohl Otto- als auch Dieselaggregate umfasst und dabei einen hohen Gleichteileumfang bietet. Im Folgenden wird die Entwicklung der Drei- und Vierzylinder-Ottomotoren beschrieben. Ihr Ersteinsatz wird im Mini und im BMW i8 erfolgen. Ein Bericht zu den neuen Dieselmotoren folgt in der MTZ 7–8.

Ein Grundkonzept für alle Reihenmotoren

Parallel zur Markteinführung des neuen Mini startet BMW mit einer komplett neu entwickelten Motorenfamilie. Im Endausbau wird diese Motorenfamilie alle Drei-, Vier- und Sechszylinder-Otto- und -Dieselmotoren umfassen. Zielsetzung dabei ist es, alle Reihenmotoren auf dem gleichen Grundmotorenkonzept und auf einer einheitlichen Motorperipherie aufzubauen.

Auf der Ottomotorenseite startet die neue Motorengeneration von BMW mit drei Dreizylinderaggregaten und einem Vierzylinderderivat. Der Dreizylindermotor wird mit zwei Hubräumen - 1,2 und 1,5 l - ausgeführt. Die 1,2-l-Version startet mit einer...

Literaturhinweis

  1. [1]
    Steinparzer, F.; Schwarz, C.; Brüner, T.; Mattes, W.: Die neuen BMW 3- und 4-Zylinder Ottomotoren mit TwinPower Turbo Technologie; 35. Internationales Wiener Motorensymposium, 2014Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  • Fritz Steinparzer
    • 1
  • Thomas Brüner
    • 2
  • Christian Schwarz
    • 2
  • Markus Rülicke
    • 2
  1. 1.BMW AGSteyrÖsterreich
  2. 2.BMW AGMünchenDeutschland

Personalised recommendations