Advertisement

adhäsion KLEBEN & DICHTEN

, Volume 63, Issue 11, pp 38–41 | Cite as

Kleben von zweiteiligen Abutments in der Zahnimplantologie

  • Philipp Link
  • Clara Daab
  • Stefan Böhm
Aus Forschung und Entwicklung

Ein Abutment ist die Verbindung zwischen dem Implantat im Kieferknochen und der sichtbaren Krone. Aus ästhetischen Gründen kann es erforderlich sein, das Abutment zweiteilig zu fertigen, sodass eine Klebverbindung zwischen Titan und Keramik erforderlich wird. Im Hinblick auf eine Standardisierung oder wissenschaftlich fundierte Aussagen zur Haltbarkeit und Beständigkeit der Klebung ist es nötig, unterschiedliche Einflussfaktoren mit bauteilnahen Prüfkörpern und Prüftechniken aus der Dentaltechnik zu untersuchen.

Die Herstellung von hochfesten und leistungsfähigen Klebungen in der Medizintechnik, insbesondere in der Dentalmedizin, ist eine verhältnismäßig neue, jedoch für bestimmte Anwendungen inzwischen etablierte Technologie. Jährlich werden mehr als eine Millionen Dentalimplantate in Form von Einzelzahn-, Hybridversorgungen oder Brücken in Deutschland implantiert /1/. Hybridversorgungen setzen sich in der Regel aus einem Implantatkörper, den im Kieferknochen liegenden Teil des...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Philipp Link
    • 1
  • Clara Daab
    • 2
  • Stefan Böhm
    • 1
  1. 1.Universität KasselKasselGermany
  2. 2.Universität TübingenTübingenGermany

Personalised recommendations