Advertisement

JOT Journal für Oberflächentechnik

, Volume 59, Issue 12, pp 28–30 | Cite as

LF-Präpolymere umgehen EU-Beschränkung für Diisocyanate

  • Gerald King
  • Michael Timm
  • Polina Ware
Lacke
  • 5 Downloads

Mit der Low-Free-Technologie lassen sich Polyurethan-Präpolymere herstellen, die weniger als 0,1 Gewichtsprozent freies Isocyanat-Monomer enthalten. Sie sind daher nicht von dem in Europa geplanten Beschränkungsverfahren für Diisocyanate betroffen und können wie bisher ohne neue Einschränkungen zum Einsatz kommen.

Im Mai 2018 hat die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) ihr Positionspapier zu dem geplanten Beschränkungsverfahren für Diisocyanate vorgelegt. Es ist davon auszugehen, dass die Europäische Union die darin vorgeschlagenen Regulierungen zum Gesundheitsschutz verabschieden wird. Auch wenn es noch viele offene Fragen über verschiedene Details und den Zeitplan zur Einführung der Maßnahmen gibt, zeichnet sich klar ab, dass die Beschränkungen erheblich in Arbeits- und Betriebsprozesse eingreifen.

Grundsätzlich gelten sie für den Umgang mit Basis-Diisocyanaten wie MDI (Methylendiphenyldiisocyanat), TDI (Toluylendiisocyanat) oder HDI (Hexamethylendiisocyanat), außerdem für...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Gerald King
    • 1
  • Michael Timm
    • 1
  • Polina Ware
    • 1
  1. 1.Lanxess Deutschland GmbHKölnGermany

Personalised recommendations