Advertisement

DNP - Der Neurologe & Psychiater

, Volume 20, Issue 2, pp 71–71 | Cite as

Agomelatin bei Major Depression

Kurz gemeldet
  • 50 Downloads

Glenmark bietet seit Kurzem Agomelatin-Filmtabletten zur Behandlung der Major Depression bei Erwachsenen an. Agomelatin zählt zu der pharmakotherapeutischen Gruppe der Psychoanaleptika, wirkt als Agonist selektiv an den Melatoninrezeptoren MT1 und MT2 im Hypothalamus und resynchronisiert so den zirkadianen Tag-Nacht-Rhythmus. An 5-HT2C-Rezeptoren agiert Agomelatin als kompetitiver Antagonist. Zusätzlich erhöht Agomelatin die Freisetzung von Noradrenalin und Dopamin speziell im frontalen Kortex, wodurch die antidepressive Wirkung entsteht. Agomelatin induziert eine Phasenvorverlegung des Einschlafens, der Absenkung der Körpertemperatur sowie des Beginns der Melatoninsekretion. Die Einschlafzeit des Patienten wird auf diese Weise reduziert und die Schlafqualität verbessert. Eine Dosierung von einmal täglich 25 mg beim Zubettgehen wird empfohlen. Die Dosis kann auf einmal täglich 50 mg erhöht werden. Die Glenmark Agomelatin-Filmtabletten stellen eine preisgünstige, bioäquivalente Alternative zu Valdoxan® dar und sind in der Dosierung 25 mg erhältlich, in Packungen von 28 Stück und 98 Stück.

Literatur

  1. Nach Informationen von GlenmarkGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • red
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations