Advertisement

DNP - Der Neurologe und Psychiater

, Volume 13, Issue 1, pp 66–66 | Cite as

Festbetrag für Escitalopram ausgesetzt

Kurz gemeldet
  • 5 Downloads

Das Landessozialgericht Berlin-Brandenburg hat mit rechtskräftigem Beschluss dem Antrag der Lundbeck GmbH stattgegeben und den Festbetrag für Escitalopram (Cipralex®) im Eilverfahren außer Vollzug gesetzt. Das Gericht geht von einer offensichtlichen Rechtswidrigkeit der Festbetragsfestsetzung aus, da die Bewertung des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) zur therapeutischen Verbesserung von Escitalopram im Vergleich zu Citalopram nicht nachvollziehbar ist. „Es sind nach summarischer Prüfung beachtliche Mängel bei der Zusammenstellung des Beurteilungsmaterials feststellbar“ so das Ergebnis des 1. Senats. Der Beschluss stellt einen Erfolg für den Hersteller dar. Bisherige Versuche, Festbeträge vor Gericht zu kippen, waren noch nie von Erfolg gekrönt gewesen.

Literatur

  1. Nach Informationen von LundbeckGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2012

Authors and Affiliations

  • red

There are no affiliations available

Personalised recommendations