Advertisement

DNP - Der Neurologe und Psychiater

, Volume 13, Issue 1, pp 39–39 | Cite as

Training zur Stressbewältigung — das ist im Zweifel eine IGeL

Abrechnungstipp!
  • Heiner Pasch
Praxis konkret Wirtschaft + Recht
  • 3 Downloads
_ Auch wenn es oft anders gesehen wird und Überschneidungen zur kurativen Medizin, die über die kassenärztliche Abrechnung laufen muss, befürchtet werden: Es gibt dennoch klassische IGeL-Angebote im psychiatrischen und neurologischen Bereich. Ein erkennbares Betätigungsfeld zeigt sich bei den Stressbewältigungs- und Entspannungstechniken. Hier kommen verschiedene Abrechnungspositionen zum Tragen, die wir in Tabelle 1 und 2 zusammengefasst haben.
Tabelle 1

Mögliche Abrechnungspositionen zur Stressberatung

GOÄ-Nr.

Leistung

Faktor

Betrag

A 846

Stressbewältigungstraining (analog)

2,2883

20 €

870

Verhaltenstherapie, Einzelbehandlung

2,2873

100 €

871

Verhaltenstherapie, Gruppenbehandlung, je Patient

2,2883

20 €

Tabelle 2

Mögliche Abrechnungsvariante zum Stressbewältigungs training (5 Sitzungen)

GOÄ-Nr.

Leistung

Faktor

Betrag

1

Beratung

2,1459

10 €

8

Ganzkörperstatus

2,2442

34 €

34

Erörterung mindestens 20 Minuten

2,2870

40 €

77

Kurplanung (Behandlungsplan)

1,1442

10 €

20

Beratungsgespräch in Gruppen (5 x)

2,2890

80 €

857

Orientierende Testuntersuchung

2,2189

15 €

 

Summe

 

184 €

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2012

Authors and Affiliations

  • Heiner Pasch

There are no affiliations available

Personalised recommendations