Advertisement

Pneumo News

, Volume 11, Issue 6, pp 20–21 | Cite as

Intensivpatienten

Sanfteres Sedativum bei Beatmung kann Standard nicht schlagen

  • Stephan BudweiserEmail author
journal club
  • 14 Downloads

Hintergrund und Fragestellung: Dexmedetomidin ist ein eher neueres Sedativum, und zwar ein hochaffiner, selektiver adrenerger Agonist des Alpha-2-Rezeptors. Ein besonderer Vorteil von Dexmedetomidin ist, dass Patienten leichter erweckbar und kooperativer sind. In früheren Studien erwies sich Dexmedetomidin dementsprechend als vorteilhaft sowohl hinsichtlich kürzerer Extubations- und Beatmungszeiten als auch zur Vermeidung bzw. Behandlung des Delirs. Ob diese Substanz, basierend auf diesen besonderen Eigenschaften von Dexmedetomidin, auch als alleiniges Sedativum bei beatmeten Intensivpatienten überlegen ist, wurde bisher nicht ausreichend untersucht.

Patienten und Methoden:In einem randomisierten (Open-Label-)Design wurden beatmete Intensiv-Patienten aus 74 Intensivstationen alleine mit Dexmedetomidin oder mit Standard-Sedativum behandelt (Propofol und Midazolam, die die Wirkung des inhibitorischen Neurotransmitters Gamma-Aminobuttersäure [GABA] verstärken, oder andere). Die...

Originalie

  1. Shehabi Y, Howe BD, Bellomo R et al. Early Sedation with Dexmedetomidine in Critically Ill Patients. N Engl J Med. 2019; 380(26):2506–17CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Medizinische Klinik IIIKlinikum RosenheimRosenheimDeutschland

Personalised recommendations