Advertisement

Pneumo News

, Volume 10, Issue 7, pp 10–12 | Cite as

Schweres Lungenemphysem

Endoskopische Volumenreduktion und pulmonale Reha wirken additiv

  • Wolfgang Gesierich
journal club

Fragestellung: Hat eine stationäre pneumologische Rehabilitation (PR) im Anschluss an eine Therapie mit Methoden der endoskopischen Lungenvolumenreduktion (ELVR) einen additiven Effekt auf die Leistungsfähigkeit?

Hintergrund: Die PR ist ein unverzichtbarer Bestandteil der leitliniengerechten Standardtherapie der COPD mit gesicherten Effekten auf Leistungsfähigkeit und Lebensqualität. Auch für die Methoden der ELVR wurde in randomisierten, kontrollierten Studien (RCT’s) eine positive Beeinflussung der Lungenfunktion, Leistungsfähigkeit und Lebensqualität gezeigt. In den RCT’s wurde durchweg eine PR vor der ELVR gefordert. Über den kombinierten Effekt beider Behandlungsmethoden gibt es nur spärliche Daten. Außerdem wird über die optimale Reihenfolge (erst PR oder erst ELVR?) diskutiert.

Patienten und Methoden:2 italienische Rehabilitationskliniken analysierten in einer retrospektiven Fall-Kontroll-Studie die Patienten, die ihnen nach der Evaluation zu einer ELVR in 2 pneumologischen...

Originalie

  1. Bianchi L, Bezzi M, Berlendis M et al. Additive effect on pulmonary function and disability of intensive pulmonary rehabilitation following bronchoscopy lung volume reduction (BLVR) for severe emphysema. Respir Med. 8 Sep 2018. https://doi.org/10.1016/j.rmed.2018.09.006CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Lungenzentrum am Helios-Klinikum München-WestMünchenDeutschland

Personalised recommendations