Springer Nature is making Coronavirus research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Früher Brustkrebs: Vielversprechende Langzeitdaten zu NAB-Paclitaxel

  • 22 Accesses

Die Ansprechraten auf eine Behandlung mit Paclitaxel, das an Albumin-Nanopartikel gebunden ist, spiegeln sich bei Frauen mit frühem Mammakarzinom auch in einem verbesserten Überleben ohne invasive Ereignisse nieder. Das zeigt die Auswertung der sekundären Endpunkte der GeparSepto-Studie.

Die GeparSepto-Studie hatte zunächst gezeigt, dass die wöchentliche Gabe von an Albumin-Nanopartikel gebundendem Paclitaxel (NAB-Paclitaxel) bei Patienten mit primärem Brustkrebs die Rate des vollständigen pathologischen Ansprechens signifikant auf 38 % im Vergleich zu 29 % unter Paclitaxel auf löslicher Basis (sb-Paclitaxel) verbessert. Nach einer medianen Beobachtungsdauer von 49,6 Monaten wurde nun das Überleben ohne invasive Ereignisse ausgewertet. Nach 4 Jahren lebten von den mit NAB-Paclitaxel behandelten Patientinnen ein signifikant mehr (84,0 %), ohne invasive Ereignisse als in der mit sb-Paclitaxel behandelten Gruppe (76,3 %; Hazard Ratio [HR] 0,66; p = 0,002). Dieser Effekt war unabhängig vom HER2-Status und von der NAB-Paclitaxel-Dosis. Dagegen bestand beim Gesamtüberleben in den beiden Therapiearmen kein Unterschied (89,7 vs. 87,2 %; HR 0,82; p = 0,260).

Die Daten zur therapiebedingten peripheren Neuropathie in den Graden 2-4 zeigen, dass die mediane Zeit bis zum Verschwinden der Neuropathie unter NAB-Paclitaxel 125 mg/m2 Körperoberfläche (KOF) mit 6,4 Wochen signifikant niedriger war als unter NAB-Paclitaxel in der Dosierung 150 mg/m2 KOF (12,7 Wochen).

Im Rahmen der Studie hatten 1.206 Patientinnen randomisiert entweder 12-mal NAB-Paclitaxel (150 mg/m2 KOF bzw. nach Änderung der Studie 125 mg/m2 KOF) oder sb-Paclitaxel (80 mg/m2 KOF), jeweils wöchentlich, erhalten. In beiden Studienarmen folgte eine 4-malige Gabe von Epirubicin plus Cyclophosphamid (q3w). Patienten mit HER2-positivem Brustkrebs erhielten ein Jahr lang eine duale HER2-Blockade mit Trastuzumab und Pertuzumab sowie gleichzeitig eine Chemotherapie. Invasive Ereignisse waren definiert als invasive lokoregionale Rezidive, invasive kontralateriale Tumoren, Fernmetastasen, sekundäre Malignitäten oder Tod jeglicher Ursache.

Fazit: Die signifikant höhere Rate des vollständigen Ansprechens unter NAB-Paclitaxel (25 mg/m2 KOF) bei Frauen mit frühem Brustkrebs schlug sich in einem signifikant verbesserten Überleben ohne invasive Ereignisse im Vergleich zu sb-Paclitaxel nieder.

Untch M et al. NAB-Paclitaxel Improves Disease-Free Survival in Early Breast Cancer: GBG 69-GeparSepto. J Clin Oncol. 2019;37(25):2226-34

Author information

Correspondence to Dr. Judith Neumaier.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Neumaier, J. Früher Brustkrebs: Vielversprechende Langzeitdaten zu NAB-Paclitaxel. Im Fokus Onkologie 23, 24 (2020). https://doi.org/10.1007/s15015-020-2320-7

Download citation