Advertisement

Im Fokus Onkologie

, Volume 22, Issue 2, pp 42–42 | Cite as

Fortgeschrittenes Melanom: PD-1-Inhibitor bewährt sich über 5 Jahre

  • Judith Neumaier
Allgemeine Onkologie Literatur kompakt

Die Studie KEYNOTE-001 ist die bisher längste Nachbeobachtung von Patienten unter dem PD-1-Inhibitor Pembrolizumab. Die 5-Jahres-Daten dieser Studie bestätigen die langfristige Antitumoraktivität und Verträglichkeit von Pembrolizumab bei fortgeschrittenem Melanom.

Unter Pembrolizumab lebten 34 % der Patienten der gesamten Studienpopulation und 41 % der therapienaiven Patienten mindestens 5 Jahre. Im Median lag die Überlebensdauer bei 23,8 bzw. 38,6 Monaten. 5 Jahre lang progressionsfrei blieben 21 % der Patienten aus der gesamten Studienpopulation und 29 % der bisher unbehandelten Patienten. Das mediane progressionsfreie Überleben betrug 8,3 bzw. 16,9 Monate.

In der Gesamtpopulation hatten 16 % ein vollständiges Ansprechen und 24 % ein partielles Ansprechen erreicht. Von den therapienaiven Patienten erreichten 25 % ein vollständiges Ansprechen und 27 % ein partielles Ansprechen. Bei 89 bzw. 92 % der Patienten mit vollständigem Ansprechen hielt dieses zum Zeitpunkt der Auswertung noch an.

4 Patienten mit vorherigem vollständigen Ansprechen, bei denen das Melanom während der Studie progredient war, erhielten anschließend einen zweiten Pembrolizumab-Zyklus. Jeweils einer dieser Patienten erreichte ein vollständiges Ansprechen bzw. ein partielles Ansprechen.

655 Patienten im Alter von 18 Jahren mit fortgeschrittenem oder metastasiertem Melanom wurden in KEYNOTE-001 eingeschlossen. Davon waren 151 bisher unbehandelt und 496 vorbehandelt. Die Patienten erhielten alle 3 Wochen Pembrolizumab (2 mg/kg), alle 3 Wochen Pembrolizumab (10 mg/kg) oder alle 2 Wochen Pembrolizumab (10 mg/kg) bis zum Fortschreiten der Erkrankung, Auftreten intolerabler Toxizitäten oder bis zur Entscheidung des Patienten oder des Studienarztes zum Therapieabbruch. Die mediane Beobachtungsdauer betrug 55 Monate.

Therapiebedingte Nebenwirkungen traten bei 86 % der Patienten auf und führten bei 7,8 % zum Studienabbruch, 17 % der Patienten hatten therapiebedingte Nebenwirkungen von Grad 3–4.

Fazit: Pembrolizumab erwies sich sowohl in der Gesamtgruppe aller Patienten aus KEYNOTE-001 sowie bei therapienaiven Patienten als eine über 5 Jahre wirksame Option zur Therapie des fortgeschrittenen Melanoms.

Literatur

  1. Hamid O et al. Five-year survival outcomes for patients with advanced melanoma treated with pembrolizumab in KEYNOTE-001. Ann Oncol. 2019; https://doi.org/10.1093/annonc/mdz011Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Judith Neumaier
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations