Advertisement

Im Fokus Onkologie

, Volume 22, Issue 2, pp 74–74 | Cite as

Muschelkrebs

  • Paula Risch
Quiz
  • 14 Downloads

Sich an einem Tumor eines anderen anstecken — was sich wie ein schlechter Scherz anhört, ist in Teilen der Tierwelt Realität: Massenhaft Sandklaffmuscheln (Mya arenaria) sterben in den Meeren an einer leukämieähnlichen Krankheit. Wissenschaftler um Michael J. Metzger untersuchten die Neoplasie und entdeckten Erstaunliches: Für die Krankheit gibt es vermutlich nur eine einzige Quelle. Denn die neoplastischen Zellen in Sandklaffmuscheln aus New York, Maine, und Prince Edward Island, Kanada, hatten einen fast identischen Genotyp. Dieser unterschied sich jedoch von dem Genotyp der Wirtsmuschel. Die Muscheln hatten sich also untereinander angesteckt [Metzger MJ et al. Cell. 2015;161(2):255-63].

Diese horizontale Übertragung von Krebszellen ist schon bei einigen Tieren bekannt: Der Tasmanische Teufel beispielsweise überträgt seinen ansteckenden Tumor vermutlich durch Bisse auf seine Artgenossen, aber auch bei Hunden gibt es ansteckenden Krebs — das Sticker-Sarkom kann sexuell oder oral übertragen werden.

Immer wieder werden solche interessanten Entdeckungen bei Tieren mit Krebs gemacht. Es gibt aber auch ein Tier, das gegen Krebs immun zu sein scheint. Welches ist es?

A Der Nacktmull

B Das Schnabeltier

C Die Ringelnatter

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Paula Risch
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations