Advertisement

Im Focus Onkologie

, Volume 21, Issue 12, pp 47–47 | Cite as

SCCHN: Induktionschemotherapie zusätzlich zur Cetuximab-Radiotherapie ohne Nutzen

  • Barbara Kreutzkamp
Kopf-Hals-Tumoren Literatur kompakt
  • 23 Downloads

Die Radiochemotherapie sowie die Cetuximab-Radiotherapie (Cetux-RT) sind Standardoptionen beim lokal fortgeschrittenen Kopf-Hals-Karzinom. Eine Induktionschemotherapie vor der Cetux-RT bringt keine weiteren Vorteile.

Eine Phase-III-Studie ergab bei Patienten mit lokal fortgeschrittenen Plattenepithelkarzinomen des Kopf-Halsbereichs (SCCHN) keinen Zusatznutzen durch eine Induktionschemotherapie zusätzlich zur Cetux-RT beim progressionsfreien Überleben (PFS) im Vergleich zu einer Chemoradiotherapie (CRT).

Einbezogen in die Studie waren 370 Patienten mit lokal fortgeschrittenem SCCHN. Randomisiert erhielten sie entweder 3 Zyklen Docetaxel, Cisplatin und Fluorouracil (TPF) und anschließend eine Cetux-RT oder die Standardbehandlung mit Carboplatin-Fluorouracil plus RT. Primäres Studienziel war das PFS nach 2 Jahren.

Insgesamt fanden sich keine Unterschiede beim 2-Jahres-PFS zwischen den beiden Therapiegruppen (Hazard Ratio [HR] 0,93; 95 %-Konfidenzintervall [95 %-KI] 0,73–1,20; p = 0,58), auch die lokoregionale Kontrolle und das Gesamtüberleben waren in beiden Gruppen vergleichbar. Signifikante Vorteile hatte die Gruppe mit TPF-Cetux-RT allerdings bei der Fernmetastasenrate (HR 0,54; 95 %-KI 0,30–0,99; p = 0,05). Der p16-Status hatte keinen Einfluss auf das Therapieergebnis.

Im Hinblick auf die Verträglichkeit schnitt die Chemo-Induktion bei der Inzidenz von Grad-3/4-Neutropenien etwas schlechter ab, bei Mukositiden ergaben sich keine Unterschiede. Therapieassoziierte Todesfälle traten in der Interventionsgruppe bei 6,6 % der Patienten auf, in der CRT-Gruppe bei 0,6 % (1 Patient).

Fazit: Bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem SCCHN bringt eine TPF-Induktion gefolgt von Cetux-RT keine Vorteile beim 2-Jahres-PFS im Vergleich zu einer Standard-CRT. Die Rate von Fernmetastasen ist nach TPF-Cetux-RT zwar geringer, doch sollte dieser kleine Vorteil gegen die deutlich höhere Toxizität des TPF-Regimes abgewogen werden.

Literatur

  1. Geoffrois L et al. Induction Chemotherapy Followed by Cetuximab Radiotherapy Is Not Superior to Concurrent Chemoradiotherapy for Head and Neck Carcinomas: Results of the GORTEC 2007-02 Phase III Randomized Trial. J Clin Oncol. 2018; https://doi.org/10.1200/JCO.2017.76.2591CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Barbara Kreutzkamp
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations