Advertisement

Im Focus Onkologie

, Volume 21, Issue 12, pp 23–23 | Cite as

Wiederauflage: Strahlentherapie und Radioonkologie aus interdisziplinärer Sicht

  • Rolf Sauer
Buchrezension
  • 87 Downloads

Hans Christiansen/Michael Bremer (Hrsg.)

Strahlentherapie und Radioonkologie aus interdisziplinärer Sicht

Lehmanns Media GmbH 2018, 6. vollständig überarbeitete Ausgabe, Softcover 34,95 Euro, eBook-Ausgabe 29,99 €, ISBN 978-3-86541-907-1

Dieses Lehrbuch wurde ursprünglich von Prof. Dr. J. H. Karstens, bis 2011 Direktor der Klinik für Strahlentherapie und Spezielle Onkologie der Medizinischen Hochschule Hannover, als Vorlesungsskript für die Studenten konzipiert und kontinuierlich bis zur 5. Auflage 2010 zu einem Kurzlehrbuch weiterentwickelt.

Jetzt haben die Hannoveraner Professoren Christiansen und Bremer die vollständig überarbeitete und aktualisierte 6. Auflage vorgelegt. Maßgeblich standen ihnen dabei ehemalige und aktuelle Mitarbeiter/innen der Hannoveraner Klinik zur Seite. Das abgehandelte Spektrum der Radioonkologie und die Einflüsse, die auf ihre Indikation, Planung, Durchführung und Nachsorge einwirken, sind breit gefächert. Beginnend mit den Grundprinzipien und Einsatzmöglichkeiten der Radioonkologie und mit ausführlichen Ratschlägen für die Information und Begleitung der Patienten finden sich Kurzabhandlungen der Strahlenphysik und -technik (inklusive Gerätetechnik), der Strahlenbiologie, der onkologischen Behandlungskonzepte ganz allgemein, der Supportivtherapie, Rehabilitation, der Notfälle in der Strahlentherapie und der Palliativmedizin bis hin zur Sterbebegleitung. Sehr verdienstvoll und hilfreich ist, dass die gesamte Radioonkologie der bösartigen Erkrankungen in Einzelkapiteln dargestellt wurde, wobei sich die Autorinnen/Autoren an den aktuellen deutschen Leitlinien der AWMF und der Deutschen Krebsgesellschaft orientiert haben. Entsprechendes gilt für die sog. gutartigen Erkrankungen, deren Behandlung in letzter Zeit vom Strahlentherapeuten immer häufiger angefordert wird. Im Anschluss findet man jeweils gleich die wesentliche Schlüsselliteratur; sie ermöglicht dem Interessierten rasch einen vertiefenden Einstieg in die Problematik. Die einzelnen Organkapitel sind praxisnah abgehandelt und immer gleich gegliedert: zunächst die Kernaussagen aus radioonkologischer Sicht, gefolgt von Histologie, Pathologie, Primärdiagnostik, Therapiestrategie, strahlentherapeutische Zielvolumina, Fraktionierungs- und Dosierungskonzepte, Nebenwirkungen der Strahlentherapie, Begleitbehandlung, Tumornachsorge und Rehabilitation. All dies wird mit zahlreichen Tabellen und größtenteils farbigen Abbildungen, v. a. von Bestrahlungsplänen, unterstützt. Hinzu kommen dann noch die Anregung, sich mit der Komplementärmedizin in der Radioonkologie auseinanderzusetzen und die Auflistung der CTC-Kriterien, der Toleranzdosen für Normalgewebe, Performancescores etc.

Das Lehrbuch richtet sich sowohl an Studierende als auch an Weiterbildungsassistenten/innen im Fachgebiet, darüber hinaus an Fachärzte/innen für Strahlentherapie und anderer onkologisch tätiger Disziplinen. Wertvoll wird es auch für unsere Bestrahlungsassistenten/innen sein, wenn sie während des Betriebs das eine oder andere Stichwort nachschlagen wollen.

Ich wünsche dem Lehrbuch aus Hannover eine gute Resonanz und weite Verbreitung.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Rolf Sauer
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations