Advertisement

Im Focus Onkologie

, Volume 21, Issue 7–8, pp 33–33 | Cite as

CML: therapiefreie Remission auch langfristig möglich

  • Sabrina Graß
Hämatoonkologie Literatur kompakt
  • 32 Downloads

Die behandlungsfreie Remission (TFR) sei das neue Ziel für Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie (CML) in chronischer Phase (CML-CP), die eine anhaltende tiefe molekulare Remission (MR4,5) erreicht hätten, erklärte François-Xavier Mahon auf der Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology 2018. Er stellte Daten aus 2,8 Jahren Nachverfolgung aus der ENEStop-Studie mit 126 Patienten vor [ASCO. 2018;Abstr 7003]: Auch langfristig könnten demnach CML-CP-Patienten mit MR4,5 nach dem Tyrosinkinasehemmer Nilotinib in der Zweitlinie eine TFR erreichen, sagte Mahon. Die TFR-Rate nach 144 Wochen betrug 52 % (95 %-Konfidenzintervall 42,9–60,4 %). Fast alle Patienten (93,1 %), für die eine erneute Nilotinib-Therapie nötig wurde, erlangten laut Mahon wieder eine MR4,5. Kein Patient erlitt eine Krankheitsprogression oder starb an CML. Die tiefe molekulare Remission der Patienten sollte allerdings regelmäßig überprüft werden, forderte Mahon.

61 von 126 CML-CP-Patienten blieben 2,8 Jahre in therapiefreier Remission.

© monkeybusinessimages/iStock

Nach dem Absetzen litten die Patienten innerhalb der ersten 48 TFR-Wochen verstärkt unter muskuloskelettalen Schmerzen, danach sank die Belastung wieder auf das Niveau während der Konsolidierungstherapie.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Sabrina Graß
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations