Advertisement

hautnah dermatologie

, Volume 35, Issue 6, pp 15–15 | Cite as

Hautkrebsdiagnostik: Dermatologen sind Smartphone-App überlegen

  • Robert Bublak
Literatur kompakt
  • 28 Downloads

Die automatisierte Risikoabschätzung für verdächtige Hautläsionen mithilfe einer Smartphone-App hat in einer Studie eher schlecht abgeschnitten. Allerdings musste sie gegen erfahrene, mit einem Dermatoskop ausgerüstete Hautärzte antreten.

Der Markt für Smartphone-basierte Gesundheits-Apps boomt. Seit einigen Jahren sind auch Anwendungen verfügbar, mit denen die Nutzer alle möglichen Flecken auf ihrer Haut beurteilen lassen können. Wie sich die Resultate darstellen, wenn die Betroffenen selbst entscheiden sollen, welches Hautmal ihnen verdächtig vorkommt und beurteilt werden soll, haben niederländische Dermatologen im Rahmen eines Nationalen Hautkrebstages getestet.

Die Probanden sollten jeweils höchstens zwei Hautmale benennen, die ihnen Sorgen bereiteten. Die Bilder dieser Male wurden dann mithilfe der (kostenpflichtigen) SkinVision-App, die auf einem Smartphone installiert war, einer automatisierten Bewertung zugeführt. Gegengecheckt wurden die Befunde von Hautärzten mit mehr als fünfjähriger Erfahrung in der Hautkrebsdiagnostik, welche die Male dermatoskopisch untersuchten. Über die App-Befunde waren die Mediziner nicht informiert.

199 Male von 125 Probanden wurden auf diese Weise bewertet. Die App konnte 90 Fälle (45 %) nicht analysieren, darunter befanden sich neun Basalzellkarzinome, vier atypische Nävi und eine Lentigo maligna. Bei 30 Läsionen (67 %) mit laut App-Rating hohem und 21 (70 %) mit mittlerem Risiko handelte es sich laut dermatologischem Urteil um benigne Nävi oder seborrhoische Keratosen. Das Maß der Übereinstimmung in den Diagnosen von App und Hautärzten kam rechnerisch dem reinen Zufall nahe.

Fazit: Die automatisierte Risikoabschätzung für verdächtige Hautläsionen gelingt mit einer Smartphone-App schlechter als mit dem Dermatoskop. Die Ergebnisse unterstreichen den Autoren zufolge, dass solche Applikationen in der Alltagssituation nur mit Vorsicht zu empfehlen seien.

Literatur

  1. Chung Y et al. Poor agreement between the automated risk assessment of a smartphone application for skin cancer detection and the rating by dermatologists. J Eur Acad Dermatol Venereol 2019;  https://doi.org/10.1111/jdv.15873

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Robert Bublak
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations