Advertisement

Allergo Journal

, Volume 26, Issue 8, pp 63–63 | Cite as

Comprehensive Allergy Center der TU München

AeDA/DGAKI informieren
  • 219 Downloads

Gruppenfoto des neuen Comprehensive Allergy Center der TU München

© TU München

Auf Initiative der medizinischen Fachgesellschaften Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI), Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG) und Deutsche Gesellschaft für Pneumologie (DGP) wurde vor drei Jahren das Netzwerk allergologischer Referenzzentren (Comprehensive Allergy Center, CAC) gegründet. Diese allergologischen Referenzzentren bieten ein Stufenkonzept mit geprüfter und zertifizierter Qualität und garantieren Allergiepatienten eine fächerübergreifende Versorgung auf höchstem Niveau (mehr Informationen dazu unter https://doi.org/comprehensiveallergycenters.de)

Am 20. März 2017 wurde ein weiteres CAC am Klinikum rechts der Isar in München zertifiziert, beteiligt sind daran die folgenden Kliniken der Technischen Universität (TU) München: Augenheilkunde, Dermatologie, Gastroenterologie, HNO, Kinder- und Jugendmedizin (inklusive Rehabilitation in Gaißach) und Pneumologie. Sprecher des CAC ist Prof. Dr. Tilo Biedermann, stellvertretender Sprecher ist Dr. Adam Chaker und als Geschäftsführer fungiert Prof. Dr. Ulf Darsow. Die mit Allergiepatienten beschäftigten Kliniken der TU München haben dieses Zentrum gemeinsam gegründet, um die Versorgung der Patienten basierend auf gemeinsamen Standards gewährleisten zu können.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • red
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations