MMW - Fortschritte der Medizin

, Volume 154, Issue 22, pp 14–16

Tierisch gute Mediziner

Drs. Hund und Katz
  • Robert Bublak
AKTUELLE MEDIZIN REPORT

Auf vier Pfoten ist gut praktizieren. Um die rund 82 Millionen Bundesbürger beispielsweise kümmern sich nur etwa 340 000 Ärzte, aber etwa fünf Millionen Hunde und acht Millionen Katzen – mit Sprechstunden und Hausbesuchen rund um die Uhr. Und nicht nur versorgungsstatistisch, auch diagnostisch und therapeutisch haben die Vierbeiner gegenüber den Zweibeinern bisweilen die Nase vorn.

Quellen

  1. 1.
    Dosa D. N Engl J Med 2007; 357: 328–9PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Williams H, Pembroke A. Lancet 1989; 333: 734CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Church J, Willimas H. Lancet 2001; 358: 930PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    McCulloch M et al. Integr Cancer Ther 2006; 5: 30PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Sonoda H et al. Gut 2011; 60: 814–9PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Willis CM. Cancer Biomark 2010-2011; 8: 145–3Google Scholar
  7. 7.
    Hanai Y et al. Cancer Cell International 2012; 12: 7PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Mossello E et al. Int J Psychogeriatrics 2011; 23: 899–905CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Urban & Vogel 2012

Authors and Affiliations

  • Robert Bublak

There are no affiliations available

Personalised recommendations