Advertisement

InFo Hämatologie + Onkologie

, Volume 22, Issue 11, pp 51–53 | Cite as

Rezidivierte oder metastasierte HNO-Karzinome

Pembrolizumab versus Methotrexat, Docetaxel oder Cetuximab

  • Robert M. HermannEmail author
  • Hans Christiansen
journal club

Hintergrund und Fragestellung: Standardbehandlung rezidivierender oder metastasierter Plattenepithelkarzinome der Kopf-Hals-Region (HNSCC, „head and neck squamous cell carcinoma“) ist eine 5-Fluoruracil(5-FU)- und platinhaltige Kombinationstherapie mit Cetuximab, einem Antikörper gegen den EGFR („epidermal growth factor receptor“). Dieses Regime (EXTREME) führt zu einer signifikanten Verlängerung des Gesamtüberlebens (von 7,4 Monaten auf 10,1 Monate) und des progressionsfreien Überlebens (von 3,3 Monaten auf 5,6 Monate) im Vergleich zu derselben Chemotherapie ohne Cetuximab [1]. Bei Progress nach einer solchen Behandlung können entweder Monochemotherapien (Taxane oder Methotrexat) oder aber ein Immuncheckpointinhibitor gegeben werden. Durch die Inhibition des PD-1(„programmed cell death protein 1“)-Rezeptors mit dem monoklonalen Antikörper Pembrolizumab soll eine gegen den Tumor gerichtete Immunantwort ausgelöst werden. In Phase-Ib- und Phase-II-Studien wurde ein Ansprechen von 16–18...

Literatur

  1. 1.
    Vermorken JB et al. N Engl J Med. 2008;359(11):1116–27CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Mehra R et al. Br J Cancer. 2018;119(2):153–9CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Cohen EEW et al. Lancet. 2019;393(10167):156–167CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Ferris RL et al. N Engl J Med. 2016;375(19):1856–67CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Gillison ML et al. J Clin Oncol. 2017;35(15_suppl):TPS6097CrossRefGoogle Scholar

Literatur

  1. Cohen EEW et al. Pembrolizumab versus methotrexate, docetaxel, or cetuximab for recurrent or metastatic head-and-neck squamous cell carcinoma (KEYNOTE-040): a randomised, open-label, phase 3 study. Lancet. 2019;393 (10167):156–67CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Zentrum für Strahlentherapie und Radioonkologie WesterstedeDeutschland
  2. 2.Klinik für Strahlentherapie und Spezielle OnkologieMedizinische Hochschule HannoverHannoverDeutschland

Personalised recommendations