Advertisement

Orthopädie & Rheuma

, Volume 22, Issue 4, pp 64–65 | Cite as

Das Eliava-Institut in Georgiens Hauptstadt

Phagenforschung in Tiflis

  • Eberhard J. Wormer
Prisma
  • 7 Downloads

„Ich hab’ was gefunden, das die Bakterien auffrisst, verstehst du, sie auflöst, sie kaputt macht. Vielleicht ist das eine große Neuerung in der Heilkunde.“ Heureka! vom fiktiven Dr. med. Arrowsmith im gleichnamigen Roman von Sinclair Lewis (1925). Das Eliava-Institut ist mit der 100-jährigen Geschichte solcher „Bakterienfresser“ eng verbunden und ein bedeutendes mikrobiologisches Forschungszentrum. Die dort entwickelte, fast vergessene Phagentherapie gilt heute wieder als Option bei MRSA-Infektionen.

Literatur

  1. George Eliava Institute of Bacteriophages, Microbiology and Virology 3 Gotua Street, 0160, Tbilisi, Georgia, Tel.: +(995) 32 237 49 10, E-Mail: info@pha.ge www.eliava-institute.org

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Eberhard J. Wormer
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations