Raumforschung und Raumordnung

, Volume 73, Issue 1, pp 45–58 | Cite as

Steuern oder fördern? Die Sicherung der Nahversorgung in den ländlichen Räumen Deutschlands und Südtirols im Vergleich

Wissenschaftlicher Beitrag

Zusammenfassung

In vielen Ländern schließen Nahversorgungseinrichtungen gerade in ländlichen Räumen. Der Blick ins europäische Ausland kann dazu beitragen, die Besonderheiten der jeweiligen Ansätze zur Sicherung der Nahversorgung zu verstehen und voneinander zu lernen. Der Beitrag vergleicht Deutschland mit Südtirol anhand statistischer Daten, Experteninterviews, Literatur- und Dokumentenanalyse. Auffallend sind die Ausstattungsunterschiede: Während in Deutschland die größeren Supermärkte und Discounter die kleinflächigen Läden weitgehend verdrängt haben, blieb in Südtirol die traditionelle Versorgungsstruktur mit inhabergeführten, kleinen Märkten flächendeckend erhalten. Der Beitrag sucht nach Gründen für diese Unterschiede. Im Ergebnis wird deutlich, dass die strenge planerische Regulierung in Südtirol wesentlich effektiver bei der Sicherung einer fußläufig erreichbaren Versorgung war. Die Versuche in Deutschland, mit teils erheblichen Fördermitteln Neuansiedlungen zu erreichen, konnten den allgemeinen Trend zur Schließung von Angeboten in ländlichen Räumen hingegen nicht aufhalten. Allerdings weisen beide Formen öffentlichen Handelns Vor- und Nachteile auf, so dass gegenseitige Lernprozesse abgeleitet werden können.

Schlüsselwörter

Grundversorgung Dorfladen Einzelhandelssteuerung Ländliche Entwicklung Daseinsvorsorge 

Regulating or funding? Activities for maintaining the provision with basic commodities in rural areas of Germany compared to South Tyrol

Abstract

Shops for basic commodities such as food, beverages, and drugstore products have been closing in rural areas in many countries. Looking to other European countries helps to realize the specific attempts made for maintaining local supply and enables mutual learning. This paper compares Germany with South Tyrol using statistical data, expert interviews, literature review as well as documentary analysis. The system for the provision of basic commodities differs remarkably between Germany and South Tyrol. Large supermarkets and food discounters have superseded small scale shops in Germany. In South Tyrol, traditional retail structures have however sustained an area wide presence with small, locally owned stores. The paper investigates the reasons for this distinction. Strong spatial planning regulations turned out to be very effective in South Tyrol in order to maintain facilities within walking distance. By contrast, the German approach, which tries to subsidize mainly new shops with huge amounts of money, could not stop the thinning out of stores in rural areas. In fact, both strategies have specific advantages and disadvantages. Thus, both countries can learn from each other.

Keywords

Basic commodities provision Village shop Retail regulation Rural development Services of general interest 

Literatur

  1. Adamovicz, M.; Bernreuther, A.; Wotruba, M. (2009): Nahversorgung 2010. Eine Studie der BBE Handelsberatung und der IPH Handelsimmobilien. München.Google Scholar
  2. Assessorat für Wirtschaft und Finanzen Südtirol (2007): Grenzüberschreitende Kaufkraftströme, Kaufkraftströme innerhalb Südtirols. Bozen.Google Scholar
  3. Autonome Provinz Bozen-Südtirol (2002): Südtirol-Leitbild 2000 – Landesentwicklungs- und Raumordnungsplan. Bozen.Google Scholar
  4. Avolio, G.; Voltmer, L. (2005): Übersicht über die autonome Gesetzgebung. In: Marko, J.; Ortino, S.; Palermo, F.; Voltmer, L.; Woelk, J. (Hrsg.): Die Verfassung der Südtiroler Autonomie. Baden-Baden, 135–179.Google Scholar
  5. Beckmann R. M.; Böcker, M.; Lindemann, M.; Nyhues, J. (2007): Nahversorgung als Basis der Zentrenbildung. Berlin. = DSSW-Schriften 56.Google Scholar
  6. BMELV – Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (2010): Nationale Rahmenregelung der Bundesrepublik Deutschland für die Entwicklung ländlicher Räume. Stand 15.10.2010. Berlin.Google Scholar
  7. BMWi – Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (Hrsg.) (2013): Evaluierung wirtschaftspolitischer Fördermaßnahmen als Element einer evidenzbasierten Wirtschaftspolitik. Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Berlin.Google Scholar
  8. Bogner, A.; Menz, W. (2002): Das theoriegenerierende Experteninterview. Erkenntnisinteresse, Wissensformen, Interaktion. In: Bogner, A.; Littig, B.; Menz, W. (Hrsg.): Das Experteninterview. Theorie, Methode, Anwendung. Opladen, 33–70.Google Scholar
  9. Born, K. M. (2009): Anpassungsstrategien an schrumpfende Versorgungsstrukturen. In: Neu, C. (Hrsg.): Daseinsvorsorge. Eine gesellschaftswissenschaftliche Annäherung. Wiesbaden, 133–153.Google Scholar
  10. CDU; CSU; SPD (2013): Deutschlands Zukunft gestalten. Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD. http://www.bundesregierung.de/Content/DE/_Anlagen/2013/2013-12-17-koalitionsvertrag.pdf;jsessionid=A4B638ED33DBF82079A77E93F46A2A92.s3t1?__blob=publicationFile&v=2 (18.08.2014).
  11. Clarke, I.; Banga, S. (2010): The economic and social role of small stores. A review of UK evidence. In: International Review of Retail, Distribution and Consumer Research 20 (2), 187–215.Google Scholar
  12. complan Kommunalberatung (2012): Einzelhandelsnahversorgung. Gutachten zur Struktur und zur Verbesserung der Einzelhandelsnahversorgung in ausgewählten Mittelbereichen des Landes Brandenburg. Potsdam. http://gl.berlin-brandenburg.de/imperia/md/content/bb-gl/landesentwicklungsplanung/einzelhandel/einzelhandelsnahversorgung_gutachten__endbericht.pdf (18.08.2014).
  13. Eberhardt, W.; Koch, B.; Raue, P.; Tietz, A. (2008): Förderung der Anpassung und Entwicklung von ländlichen Gebieten – Kapitel IX der VO (EG) Nr. 1257/1999. Braunschweig, Hannover. http://www.schleswig-holstein.de/UmweltLandwirtschaft/DE/LandFischRaum/11_ZPLR/PDF/Kapitel9__blob=publicationFile.pdf (19.08.2014).
  14. EHI – Eurohandelsinstitut (2014): Zahl der Lebensmittelgeschäfte in Deutschland (2006–2013). http://www.handelsdaten.de/statistik/daten/studie/199555/umfrage/lebensmittelhandel-zahl-der-lebensmittelgeschaefte-in-deutschland-zeitreihe/ (12.11.2014).
  15. El Bureiasi, A. (2005): Landesplanerische Beurteilung des großflächigen Einzelhandels. Eine Untersuchung am Beispiel des nordrhein-westfälischen Landesrechts. Berlin.Google Scholar
  16. Ernst, K. (2006): Standortsteuerung durch Landesplanung und kommunale Bauleitplanung. Hoheitliche Einflussnahme auf die Standortwahl Privater, dargestellt am Beispiel der Factory Outlet Center. Berlin. = Schriften zum öffentlichen Recht 1047.Google Scholar
  17. Gläser, J.; Laudel, G. (2006): Experteninterviews und qualitative Inhaltsanalyse als Instrumente rekonstruierender Untersuchungen. Wiesbaden.Google Scholar
  18. Greve, W.; Strobl, R. (2004): Social and individual coping with threats. Outlines of an interdisciplinary approach. In: Review of General Psychology 8 (3), 194–207.CrossRefGoogle Scholar
  19. Guy, C. (2002): Is Retail Planning Policy Effective? The Case of Very Large Store Development in the UK. In: Planning Theory and Practice 3 (3), 319–330.CrossRefGoogle Scholar
  20. Guy, F. (2013): Small, Local and Cheap? Walkable and Car-oriented Retail in Competition. In: Spatial Economic Analysis 8 (4), 425–442.CrossRefGoogle Scholar
  21. Hallett, L. F.; McDermott, D. (2011): Quantifying the extent and cost of food deserts in Lawrence, Kansas, USA. In: Applied Geography 31 (4), 1210–1215.CrossRefGoogle Scholar
  22. hds – Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol (2013): Projektbeschreibung Lebendige Orte – Historische Zentren. http://www.hds-bz.it/images/documenti/lebendigeorte.pdf (19.08.2014).
  23. Heinritz, G.; Klein, K.; Popp, M. (2003): Geographische Handelsforschung. Berlin, Stuttgart.Google Scholar
  24. Janning, H. (2012): Nahversorgung und zentrenorientierte Einzelhandelssteuerung. In: Zeitschrift für deutsches und internationales Bau- und Vergaberecht 35 (3), 213–218.Google Scholar
  25. Jarass, H. D. (Hrsg.) (2011): Einzelhandel und Planungsrecht. Symposien des Zentralinstituts für Raumplanung an der Universität Münster am 22. Juni 2010 und am 31. August 2010. Berlin. = Beiträge zum Raumplanungsrecht 242.Google Scholar
  26. Koch, B. (2007): Maßnahme 322: Dorferneuerung. In: Tietz, A. (Hrsg.): Ländliche Entwicklungsprogramme 2007 bis 2013 in Deutschland im Vergleich. Braunschweig, 136–141. = Landbauforschung Sonderheft 315.Google Scholar
  27. Koll-Schretzenmayr, M. (2011): Forum. Raumplanung und Detailhandel. disP – The Planning Review 47 (185), 70–76.Google Scholar
  28. Konze, H.; Osterhage, F. (2012): Regionale Einzelhandelskonzepte – Steuerungsinstrument mit Zukunft. In: Konze, H.; Wolf, M. (Hrsg.): Einzelhandel in Nordrhein-Westfalen planvoll steuern! Hannover, 135–156. = Arbeitsberichte der ARL 2.Google Scholar
  29. Krüger, T.; Anders, S.; Walther, M.; Klein, K.; Segerer, M. (2013): Qualifizierte Nahversorgung im Lebensmitteleinzelhandel. Eine Studie im Auftrag des Handelsverbands Deutschland (HDE) sowie des Bundesverbandes des Deutschen Lebensmittelhandels (BVL). Berlin, Regensburg.Google Scholar
  30. Kuhlicke, C.; Petschow, U.; Zorn, H. (2005): Versorgung mit Waren des täglichen Bedarfs im ländlichen Raum. Berlin.Google Scholar
  31. Küpper, P.; Eberhardt, W. (2013): Nahversorgung in ländlichen Räumen. Berlin. = BMVBS-Online-Publikation 02/2013. http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Veroeffentlichungen/BMVBS/Online/2013/DL_ON022013.pdf?__blob=publicationFile&v=2 (20.08.2014).
  32. Landesregierung Südtirol (2013): Beschluss vom 15. April 2013, Nr. 599, Anwendungsrichtlinien zum L.G. Nr. 4/97– „Maßnahmen des Landes Südtirol zur Förderung der gewerblichen Wirtschaft“ http://lexbrowser.provinz.bz.it/doc/de/196872%C2%A710%C2%A7130%C2%A7200/beschluss_vom_15_april_2013_nr_599/anlage/kapitel_ii_titel_i_abschnitt_ii_ma_nahmen_zur_f_rderung_betrieblicher_investitionen_sektoren_handwerk_industrie_handel_und_dienstleistungen/artikel_17_zuschl_ge.aspx (19.08.2014).
  33. Lascoumes, P.; Le Galès, P. (2007): Introduction: Understanding Pub­lic Policy through its Instruments. In: Governance 20 (1), 1–21.CrossRefGoogle Scholar
  34. Leeuw, F. L. (1998): The Carrot: Subsidies as a tool of Government – Theory and Practice. In: Bemelmans-Videc, M.-L.; Rist, R. C.; Vedung, E. (Hrsg.): Carrots, Sticks and Sermons: Policy Instruments and Their Evaluation. New Brunswick, 77–101.Google Scholar
  35. Lettner, S.; Marschner, U.; Gumpinger, G.; Wendt, I.; Haug, R. (2012): Nahversorgungsradar. Analyse der Nahversorgungsstrukturen auf Ebene der Fraktionen. Gesamtbericht Pustertal. Ried im Innkreis. http://www.provinz.bz.it/wirtschaft/download/Nahversorgungsradar_Pustertal_Endbericht.pdf (18.08.2014).
  36. Mayntz, R. (1983): Zur Einleitung: Probleme der Theoriebildung in der Implementationsforschung. In: Mayntz, R. (Hrsg.): Implementation politischer Programme. Königstein, 1–19.Google Scholar
  37. Mayntz, R. (2008): Von der Steuerungstheorie zu Global Governance. In: Schuppert, G. F.; Zürn, M. (Hrsg.): Governance in einer sich wandelnden Welt. Wiesbaden, 43–60. = Politische Vierteljahresschrift, Sonderheft 41/2008.Google Scholar
  38. Mayntz, R.; Scharpf, F. W. (1995): Der Ansatz des akteurzentrierten Institutionalismus. In: Mayntz, R.; Scharpf, F. W. (Hrsg.): Gesellschaftliche Selbstregelung und politische Steuerung. Frankfurt, New York, 39–72.Google Scholar
  39. Michallik, F. (2010): Instrumentarien zur Steuerung von Einzelhandel in Deutschland und Spanien. Frankfurt am Main. = Schriften der Deutsch-Spanischen Juristenvereinigung 38.Google Scholar
  40. MIL – Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (2011): Förderrichtlinie ILE und LEADER. http://www.mil.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.215370.de (19.08.2014).
  41. MLUR – Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein (Hrsg.) (2010): MarktTreff – Lebendige Marktplätze im ländlichen Raum. Kiel.Google Scholar
  42. Monino, J.-L.; Turolla, S. (2008): Urbanisme commercial et grande distribution. Etude empirique et bilan de la loi Raffarin. In: Revue française d’économie 23 (2), 139–178.CrossRefGoogle Scholar
  43. Moser, A.; Schnaut, G. (2010): Halbzeitbewertung des EPLR Hessen Teil II – Kapitel 10 – Anhang 1–5. Braunschweig.Google Scholar
  44. M. Punkt RLP (2011): Mach‘ Dein Dorf. http://www.m-punkt-rlp.de/das_projekt.html (19.08.2014).
  45. Platz, H.; Kotzagiorgis, S. (1995): Nachbarschaftsladen 2000 als Dienstleistungszentrum für den ländlichen Raum. Bonn.Google Scholar
  46. Rojahn, G. (2008): Landesplanerische Steuerung des großflächigen Einzelhandels. In: Spannowsky, W.; Krämer, T. (Hrsg.): Großflächiger Einzelhandel und Windkraftanlagen in Raumordnung und Städtebau. Köln, 13–18.Google Scholar
  47. Scheibe, C. (2013): Potentiale der planungsrechtlichen Steuerung zur Sicherung der Versorgungsstrukturen im ländlichen Raum am Beispiel der Nahversorgung im Pustertal/Südtirol. Unveröffentlichte Diplomarbeit an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.Google Scholar
  48. Schleswig-Holsteinischer Landtag (2002): Bericht „Ländliche Dienstleistungszentren und Markttreffs“. Kiel. = Drucksache 15/2076.Google Scholar
  49. SMUL – Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (2011): Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Integrierten Ländlichen Entwicklung im Freistaat Sachsen vom 29. Dezember 2011. http://www.revosax.sachsen.de/GetXHTML.do?sid=2926415497644 (20.08.2014).
  50. Söfker, W. (2008): Steuerung des großflächigen Einzelhandels und der Errichtung von Windkraftanlagen durch das Raumordnungs- und Städtebaurecht – aktuelle Entwicklungen. In: Spannowsky, W.; Krämer, T. (Hrsg.): Großflächiger Einzelhandel und Windkraftanlagen in Raumordnung und Städtebau. Köln, 1–12.Google Scholar
  51. Spannowsky, W. (2013): Die Niederlassungsfreiheit und die Einzelhandelsentwicklung in den Städten im Recht der Europäischen Union. In: Spannowsky, W.; Hofmeister, A. (Hrsg.): Einzelhandelsentwicklung in den Gemeinden. Aktuelle Fach- und Rechtsfragen. Berlin, 11–29.Google Scholar
  52. Spannowsky, W.; Hofmeister, A. (Hrsg.) (2013): Einzelhandelsentwicklung in den Gemeinden. Aktuelle Fach- und Rechtsfragen. Berlin.Google Scholar
  53. Spannowsky, W.; Porger, K.-W. (2006): Die Ansiedlung von großflächigen Einzelhandelsbetrieben: Vergleich der räumlichen Planungssysteme in der Großregion „Saarland, Lothringen, Großherzogtum Luxemburg, Region Wallonien und Rheinland-Pfalz“. Kaiserslautern. = Schriftenreihe zum Raumplanungs-, Bau- und Umweltrecht 6.Google Scholar
  54. Stiens, G.; Pick, D. (2001): Nachbarschaftsdienste in dünn besiedelten Gebieten. Eine Auswertung von Konzept- und Fallstudien. Bonn.Google Scholar
  55. Sturm, G.; Böltken, F. (2006): LebensRäume. Wohn- und Lebensbedingungen aus Sicht der Bewohnerinnen und Bewohner. Bonn. = Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Berichte 24.Google Scholar
  56. Sturm, G.; Walther, A. (2011): Lebensqualität in kleinen Städten und Landgemeinden. Bonn. = BBSR-Berichte KOMPAKT 5/2011.Google Scholar
  57. Thoben, H.-J. (2008): MarktTreff. In: Landkreistag Rheinland-Pfalz (Hrsg.): Grundversorgung im Dorf. Mainz, 31–39.Google Scholar
  58. van der Doelen, F. (1998): The „Give-and-Take“ Packaging of Policy Instruments. Optimizing Legitimacy and Effectiveness. In: Bemelmans-Videc, M.-L.; Rist, R. C.; Vedung, E. (Hrsg.): Carrots, Sticks and Sermons: Policy Instruments and Their Evaluation. New Brunswick, 129–146.Google Scholar
  59. van der Krabben, E. (2009): Retail Development in the Netherlands. In: European Planning Studies 17 (7), 1029–1048.CrossRefGoogle Scholar
  60. Vedung, E. (1998): Policy Instruments: Typologies and Theories. In: Bemelmans-Videc, M.-L.; Rist, R. C.; Vedung, E. (Hrsg.): Carrots, Sticks and Sermons: Policy Instruments and Their Evaluation. New Brunswick, 21–58.Google Scholar
  61. Vias, A. C. (2004): Bigger stores, more stores, or no stores: paths of retail restructuring in rural America. In: Journal of Rural Studies 20 (3), 303–318.CrossRefGoogle Scholar
  62. WIFO – Institut für Wirtschaftsforschung (2012): Indikatoren auf Bezirks- und Gemeindeebene. http://www.camcom.bz.it/de-DE/WIFO/Wirtschaftsdaten/indikatoren_auf_gemeinde_und_bezirksebene.html (19.08.2014).
  63. Wolf, M. (2012): Anforderungen an Einzelhandelsgutachten. In: Konze, H.; Wolf, M. (Hrsg.): Einzelhandel in Nordrhein-Westfalen planvoll steuern. Hannover, 114–134. = Arbeitsberichte der ARL 2.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Thünen-Insitut für ländliche RäumeBraunschweigDeutschland
  2. 2.HalleDeutschland

Personalised recommendations