Advertisement

Raumforschung und Raumordnung

, Volume 72, Issue 3, pp 195–209 | Cite as

Ist die zunehmende Biogasproduktion die alleinige Ursache für den Grünlandschwund in Deutschland? – eine Analyse von georeferenzierten Daten zur Landnutzung

  • Birgit Laggner
  • Natascha Orthen
  • Bernhard Osterburg
  • Norbert Röder
Wissenschaftlicher Beitrag

Zusammenfassung

In den letzten Jahren ist die Grünlandfläche in Deutschland stark zurückgegangen. Dieser Rückgang wird von vielen Seiten kritisch gesehen, da Grünland im Vergleich zum Ackerland in Bezug auf Kriterien des Umwelt- und Naturschutzes besser bewertet wird. In der öffentlichen Diskussion wird der Rückgang des Grünlandes unter anderem mit der Zunahme des Maisanbaus aufgrund der Förderung der Biogasproduktion im Rahmen des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) in Verbindung gebracht. In diesem Beitrag wird ein Geoinformationssystem vorgestellt, das verschiedene hoch aufgelöste Daten zur Landnutzung, zu Landnutzungsänderungen und Standortbedingungen verarbeitet. Mithilfe dieses Systems wird für den Zeitraum von 1999 bis 2007 untersucht, ob die Biogaserzeugung die Hauptursache für den beobachteten Landnutzungswandel ist. Die Analyse erfolgt für Deutschland als Ganzes sowie mit einem höher aufgelösten Datenbestand für Niedersachsen (2005–2007), das ein Zentrum der Biogaserzeugung ist. Die Ergebnisse zeigen, dass der Anbau von Gärsubstraten vor allem auf schon bestehenden Ackerflächen erfolgt. In Betrieben mit Anbau von Gärsubstraten wird Grünland eher umgebrochen, allerdings bewirtschaften diese Betriebe nur sehr wenige ehemalige Grünlandflächen. Mit abnehmender Entfernung zur nächsten Biogasanlage steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Grünland umgewandelt wird. Der Großteil der Umwandlung von Grünland in Ackerflächen erfolgt allerdings durch Betriebe, die keine Gärsubstrate anbauen. Hier sind insbesondere intensiv wirtschaftende Milchviehbetriebe zu nennen. Grünland wird vor allem dann umgewandelt, wenn der Bewirtschafter der Fläche wechselt. Auf der Basis der Ergebnisse werden verschiedene Ansätze zum Schutz des Dauergrünlandes im Speziellen und zur Begrenzung von direktem und indirektem Landnutzungswandel im Allgemeinen diskutiert.

Schlüsselwörter

Landnutzungswandel Bioenergie Landwirtschaft Hoch aufgelöste Daten 

Is the Increasing Bio-methane Production the Sole Reason for the Declining Grassland Area in Germany? An Analysis of Geo-referenced Land Use Data

Abstract

In the last years the area used as permanent grassland declined considerably in Germany. This decline raised public concerns as grassland produces more environmental benefits compared to arable land. In the public debate the loss of grassland is frequently linked to the promotion of silage maize as feedstock for bio-methane production via the renewable energy law. We present a geo information system, which is capable to process various high resolution data on land use, land use change and site conditions. With the help of the system we analyse whether the expansion of bio-methane production is the primary reason for the observed land use change in the period 1999–2007. We provide results for Germany as a whole. These general results are supplemented by an analysis conducted for the federal state of Lower Saxony (2005–2007). This state is a stronghold of the bio-methane production and more detailed data are available. Our results show, that feedstock for the production of bio-methane is primarily cultivated on existing arable land. Farms growing feedstock for bio-methane production have a higher probability to convert grassland to arable land though these farms cultivate only very few areas of former grassland. The probability of grassland conversion increases with the vicinity of biogas plants. However, most of the conversion can be attributed to dairy farms without the cultivation of feedstock for bio-methane production. Generally, the likelihood that grassland is converted increases markedly if the managing farmer changes. Based on our findings we discuss different options to protect permanent grassland. We argue that our conclusions do also apply to the general context of limiting undesired direct and indirect land use change.

Keywords

Land use change Bioenergy Agriculture High resolution data 

Literatur

  1. Anselin, L.; Lozano, N.; Koschinsky, J. (2006): Rate Transformation and Smoothing. Urbana, Illinois. http://geodacenter.asu.edu/pdf/smoothing_06.pdf (12.12.2013).
  2. Bakker, J. P.; Berendse, F. (1999): Constraints in the restoration of ecological diversity in grassland and heathland communities. In: Trends in Ecological Evolution 14 (2), 63–68.Google Scholar
  3. DBFZ – Deutsches BiomasseForschungsZentrum (2011): Nachhaltige Biogaserzeugung in Deutschland – Bewertung der Wirkungen des EEG. Leipzig.Google Scholar
  4. de Witte, T. (2012): Entwicklung eines betriebswirtschaftlichen Ansatzes zur Ex-ante-Analyse von Agrarstrukturwirkungen der Biogasförderung – angewendet am Beispiel des EEG 2009 in Niedersachsen. Braunschweig. = Landbauforschung Sonderheft 366.Google Scholar
  5. Dierschke, H.; Briemle, D. (2002): Kulturgrasland. Wiesen, Weiden und verwandte Staudenfluren. Stuttgart.Google Scholar
  6. Drösler, M.; Adelmann, W.; Augustin, J.; Bergman, L.; Beyer, C.; Chojnicki, B.; Förster, C.; Freibauer, A.; Giebels, M.; Görlitz, S.; Höper, H.; Kantelhardt, J.; Liebersbach, H.; Hahn-Schöfl, M.; Minke, M.; Petschow, U.; Pfadenhauer, J.; Schaller, L.; Schägner, P.; Sommer, M.; Thuille, A.; Wehrhan, M. (2013): Klimaschutz durch Moorschutz. Schlussbericht des Vorhabens „Klimaschutz-Moornutzungsstrategien“ 2006–2010. Freising. http://edok01.tib.uni-hannover.de/edoks/e01fb13/735500762.pdf (10.12.2013).
  7. DVL – Deutscher Verband für Landschaftspflege; NABU (Naturschutzbund) (2007): Bioenergie? – Aber natürlich! Nachwachsende Rohstoffe aus Sicht des Umwelt- und Naturschutzes. Ansbach/Berlin. = Landschaft als Lebensraum 12.Google Scholar
  8. EEA – European Environment Agency (2007): Estimating the environmentally compatible bioenergy potential from agriculture. Kopenhagen. = EEA Technical Report 12/2007.Google Scholar
  9. Emmann, C. H.; Theuvsen, L. (2012): Einfluss der Biogasproduktion auf den regionalen Pachtmarkt. In: Berichte über Landwirtschaft 90 (1), 84–113.Google Scholar
  10. Europäische Kommission (2009): Verordnung (EG) Nr. 1122/2009 der Kommission mit Durchführungsbestimmungen zur Verordnung (EG) Nr. 73/2009 des Rates hinsichtlich der Einhaltung anderweitiger Verpflichtungen, der Modulation und des Integrierten Verwaltungs- und Kontrollsystems im Rahmen der Stützungsregelungen für Inhaber landwirtschaftlicher Betriebe gemäß der genannten Verordnung und mit Durchführungsbestimmungen zur Verordnung (EG) Nr. 1234/2007 hinsichtlich der Einhaltung anderweitiger Verpflichtungen im Rahmen der Stützungsregelungen für den Weinsektor. Brüssel.Google Scholar
  11. Europäischer Rat (2009): Verordnung (EG) Nr. 73/2009 des Rates vom 19. Januar 2009 mit gemeinsamen Regeln für Direktzahlungen im Rahmen der gemeinsamen Agrarpolitik und mit bestimmten Stützungsregelungen für Inhaber landwirtschaftlicher Betriebe und zur Änderung der Verordnungen (EG) Nr. 1290/2005, (EG) Nr. 247/2006, (EG) Nr. 378/2007 sowie zur Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 1782/2003. Brüssel.Google Scholar
  12. Freibauer, A.; Drösler, M.; Gensior, A.; Schulze, E.-D. (2009): Das Potenzial von Wäldern und Mooren für den Klimaschutz in Deutschland und auf globaler Ebene. In: Natur und Landschaft 84 (1), 20–25.Google Scholar
  13. Gawel, E.; Ludwig, G. (2011): Indirekte Landnutzungsänderungen durch Energiepflanzenanbau – Erfassungsmethoden und ihre Bewertung. In: Naturschutz und Landschaftsplanung 43 (8), 237–243.Google Scholar
  14. Gocht, A.; Röder, N. (2011): Salvage the treasure of geographic information in farm census data. Vortrag im Rahmen des EAAE 2011 Congress “Change and Uncertainty, Challenges for Agriculture, Food and Natural Resources”, 30.08.2011–02.09.2011. Zürich. http://ideas.repec.org/p/ags/eaae11/114824.html (11.12.2013).
  15. Greiff, K. B.; Weber-Blaschke, G.; Faulstich, M.; von Haaren, C. (2010): Förderung eines umweltschonenden Energiepflanzenanbaus. Vorschlag für eine raum- und energiepflanzendifferenzierte Prämie. In: Naturschutz und Landschaftsplanung 42 (4), 101–106.Google Scholar
  16. Habermann, H.; Breustedt, G. (2011): Einfluss der Biogaserzeugung auf landwirtschaftliche Pachtpreise in Deutschland. In: German Journal of Agricultural Economics 60 (2), 85–100.Google Scholar
  17. Hübner, R. (2010): Auswirkungen nachwachsender Rohstoffe zur Energieerzeugung auf Natur und Landschaft in Bayern – unter Berücksichtigung wasserwirtschaftlicher Aspekte. Freising. http://wdl.wzw.tum.de/forschung/publikationen/download/huebner2010_endbericht_nawaro_2010.pdf (10.12.2013).
  18. INSPIRE (2007): Richtlinie 2007/2/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. März 2007 zur Schaffung einer Geodateninfrastruktur in der Europäischen Gemeinschaft (INSPIRE). Brüssel.Google Scholar
  19. InVeKoSV (2004): Verordnung über die Durchführung von Stützungsregelungen und des Integrierten Verwaltungs- und Kontrollsystems vom 3. Dezember 2004, die zuletzt durch Artikel 2 der Verordnung vom 15. Dezember 2011 geändert worden ist.Google Scholar
  20. IPCC – Intergovernmental Panel on Climate Change (2000): Land Use, Land-Use Change, and Forestry. Cambridge.Google Scholar
  21. Johnston, A. E.; Poulton, P. R.; Coleman, K. (2009): Soil organic matter: Its importance in sustainable agricultural and carbon dioxide fluxes. In: Sparks, D. L. (Hrsg.): Advances in Agronomy. New York, 1–57.Google Scholar
  22. JRC – Joint Research Centre (2012): Orthoimage technical specifications for the purpose of LPIS. http://marswiki.jrc.ec.europa.eu/wikicap/index.php/Orthoimage_technical_specifications_for_the_purpose_of_LPIS (10.12.2013).
  23. Kosfeld, R.; Gückelhorn, F. (2012): Ökonomische Effekte erneuerbarer Energien auf regionaler Ebene. In: Raumforschung und Raumordnung 70 (5), 437–449.Google Scholar
  24. Kretschmer, B.; Bowyer, C.; Buckwell, A. (2012): EU Biofuel Use and Agricultural Commodity Prices: A Review of the Evidence Base. London.Google Scholar
  25. Laggner, B.; Orthen, N. (2013): A new GIS toolbox for integrating massive heterogeneous GIS data for land use analysis. http://elogeo.nottingham.ac.uk/xmlui/bitstream/handle/url/195/FOSS4G13_LaggnerOrthen_GIS_LandUseAnalysis.pdf?sequence=1 (12.12.2013).
  26. Lal, R. (2008): Carbon sequestration. In: Philosophical Transactions of the Royal Society B 363 (1492), 815–830.Google Scholar
  27. LfU – Bayerisches Landesamt für Umwelt (2013a): Biotopflächen und Sachdaten. http://www.lfu.bayern.de/natur/biotopkartierung_daten/daten_download/index.htm (12.12.2013).
  28. LfU – Bayerisches Landesamt für Umwelt (2013b): Natura 2000 in Bayern. Abgrenzungen. http://www.lfu.bayern.de/natur/natura2000_abgrenzungen/index.htm (12.12.2013).
  29. Lösel, G. (2005): Informationsgüte kleinmaßstäbiger Bodenkarten. Probleme und Entwicklungsmöglichkeiten. Dissertation an der Universität Hannover.Google Scholar
  30. LUBW – Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (2013): Daten- und Kartendienst, Geodatenserver. http://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/41531/ (31.01.2014).
  31. Meyer, S.; Schmidhuber, J.; Barreiro-Hurlé, J. (2012): Intra-industry trade in biofuels: how environmental legislation fuels resource use and GHG emissions. Rom. = ESA Working Paper 12–08.Google Scholar
  32. ML – Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung; MU – Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz (2012): Biogas in Niedersachsen. Entwicklung, Stand und Perspektiven. Hannover.Google Scholar
  33. MUGV – Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg (2013): Geoinformationen. http://www.mugv.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.280662.de (12.12.2013).
  34. Nitsch, H.; Osterburg, B.; von Buttlar, C.; von Buttlar, H.-B. (2008): Aspekte des Gewässerschutzes und der Gewässernutzung beim Anbau von Energiepflanzen. Ergebnisse eines Forschungsvorhabens im Auftrag des Umweltbundesamtes. Braunschweig. = Arbeitsberichte aus der vTI-Agrarökonomie 03/2008.Google Scholar
  35. Openshaw, S.; Taylor, P.J. (1979): A million or so correlation coefficients: Three experiments on the modifiable areal unit problem. In: Wrigley, N. (Hrsg.): Statistical applications in the spatial sciences. London, 127–144.Google Scholar
  36. Osterburg, B. (2010): Wirkungen von Biogasanlagen auf die Flächennutzung in Niedersachsen – eine Analyse von Daten des Integrierten Verwaltungs- und Kontrollsystems (InVeKoS ). Projektbericht. Braunschweig.Google Scholar
  37. Osterburg, B.; Nitsch, H.; Laggner, B.; Roggendorf, W. (2009): Auswertung von Daten des Integrierten Verwaltungs- und Kontrollsystems zur Abschätzung von Wirkungen der EU-Agrarreform auf Umwelt und Landschaft. Braunschweig. = Arbeitsberichte aus der vTI-Agrarökonomie 07/2009.Google Scholar
  38. Poeplau, C.; Don, A.; Vesterdal, L.; Leifeld, J.; van Wesemael, B.; Schumacher, J.; Genisor, A. (2011): Temporal dynamics of soil organic carbon after land-use change in the temperate zone – carbon response functions as a model approach. In: Global Change Biology 17 (7), 2415–2427.Google Scholar
  39. Pölking, A.; Stiepel, B.; Premke-Kraus, M.; Will, J.; Lüdtke, S.; Oppermann, R.; Baumann, A. (2006): Bioenergie und Biogasförderung nach dem neuen EEG und ihre Auswirkungen auf Natur und Landschaft. Wolfenbüttel.Google Scholar
  40. Röder, N.; Gocht A. (2013): Recovering localised information on agricultural structures while observing data confidentiality regulations – the potential of different data aggregation and segregation techniques. In: Journal of Land Use Science 8 (1), 31–46.Google Scholar
  41. Roskam, A. (2007): Bioenergie und Grundwasserschutz. Nutzungskonflikte und Zusammenarbeit in Ostfriesland – Praktische Beispiele. Energieeffizienz im Vergleich. Vortrag bei der Fachtagung der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz am 31. Mai 2007 im Camp Reinsehlen.Google Scholar
  42. Rothe, A.; Osterburg, B.; de Witte, T.; Zimmer, Y. (2010): Endbericht: Modellgestützte Folgenabschätzungen für den Anbau nachwachsender Rohstoffe in Deutschland. Braunschweig. http://literatur.vti.bund.de/digbib_extern/dn047291.pdf (12.12.2013).
  43. Schramek, J.; Osterburg, B.; Kasperczyk, N.; Nitsch, H.; Wolff, A.; Weis, M.; Hülemeyer, K. (2012): Vorschläge zur Ausgestaltung von Instrumenten für einen effektiven Schutz von Dauergrünland. Bonn. http://www.bfn.de/fileadmin/MDB/documents/service/Skript_323.pdf (10.12.2013).
  44. Searchinger, T.; Heimlich, R.; Houghton, R.; Dong, F.; Elobeid, A.; Fabiosa, J.; Tokgoz, S.; Hayes, D.; Yu, T.-H. (2008): Use of U.S. Croplands for Biofuels Increases Greenhouse Gases through Emissions from Land-Use Change. In: Science 319 (5867), 1238–1240.Google Scholar
  45. Starick, A.; Klöckner, K.; Möller, I.; Gaasch, N.; Müller, K. (2001): Entscheidungshilfen für eine nachhaltige räumliche Entwicklung der Bioenergiebereitstellung – Methoden und ihre instrumentelle Anwendung. In: Raumforschung und Raumordnung 69 (6), 367–382.Google Scholar
  46. Statistisches Bundesamt (2013): Flächenerhebung nach Art der tatsächlichen Nutzung 1992–2013. Wiesbaden.Google Scholar
  47. Stoate, C.; Baldi, A.; Beja, P.; Boatman, N. D.; Herzon, I.; van Doorn, A.; de Snoo, G. R.; Rakosy, L.; Ramwell, C. (2009): Ecological impacts of early 21st century agricultural change in Europe – A review. In: Journal of Environmental Management 91 (1), 22–46.Google Scholar
  48. WBGU – Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (2009): Welt im Wandel – Zukunftsfähige Biomasse und nachhaltige Landnutzung. Berlin.Google Scholar
  49. Zhang, J.; Goodchild, M. F. (2003): Uncertainty in geographical information. London.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  • Birgit Laggner
    • 1
  • Natascha Orthen
    • 1
  • Bernhard Osterburg
    • 1
  • Norbert Röder
    • 1
  1. 1.Institut für Ländliche Räume, Johann Heinrich von Thünen-InstitutBundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und FischereiBraunschweigDeutschland

Personalised recommendations