Sportwissenschaft

, Volume 46, Issue 1, pp 1–8

Zur Rolle der Wissenschaft im nationalen Spitzensportfördersystem

Diskussionsbeitrag zum Artikel „Aktuelle Situation im deutschen Spitzensport“ von K. Hottenrott und K.-M. Braumann (Sportwissenschaft 3/2015)
Diskussionen

Zusammenfassung

In der Ausgabe 3/2015 der Zeitschrift Sportwissenschaft benennen Hottenrott u. Braumann eine ganze Reihe von Problemen, die aus ihrer Sicht ursächlich für die aktuelle angespannte Lage des deutschen Spitzensports sind. Dieser Beitrag ist als Reaktion darauf gedacht, mit der Kommentare, Widersprüche und Unterstreichungen zu einzelnen Problemen aus der Sicht der Autoren vorgenommen werden. Über Hottenrott u. Braumann hinausgehend werden aber auch Aussagen zu Benchmarks eines zukünftigen Forschungsförderungssystems für den deutschen Spitzensport getroffen. Diese werden weitestgehend aus konzeptionellen Anforderungen an ein solches System abgeleitet. Das abschließende Kapitel ist programmatisch mit „Kritik/Probleme und Folgerungen/Forderungen“ überschrieben und soll eine konstruktive Stellungnahme zur aktuellen Diskussion über eine Reform des Spitzensports in Deutschland abgeben.

Schlüsselwörter

Olympische Spiele Monopolisierung Trainingssystem Innovationen Verbundsystem, wissenschaftliches 

The role of science in the national elite sport promotion system

Discussion on the article “Current situation in German elite sport” by K. Hottenrott and K.-M. Braumann (Sportwissenschaft 3/2015)

Abstract

In the 3/2015 edition of the journal Sportwissenschaft (Sport science), Hottenrott and Braumann name many problems, which in their opinion are the reasons for the current tense situation in German elite sport. This article is thought of as the reaction, with which comments, contradictions and underlining of the individual problems from the perspective of the authors are undertaken: but extending beyond Hottenrott and Braumann, statements are also made on the benchmarks of a future research promotion system for German elite sport. These are derived as far as possible from the conceptional requirements of such a system. The final section is programmatically entitled “Critique/problems and sequelae/requirements” and aims to give a constructive opinion on the current discussion about a reform of elite sport in Germany.

Keywords

Olympic Games Monopolization Training system Innovations Interconnected system, scientific 

Literatur

  1. Ericsson, K.A. (1996). The road to excellence: The acquisition of expert performance in the arts and sciences, sports and games. New Jersey: Lawrence Erlbaum.Google Scholar
  2. Hagedorn, G. (1987). Olympiastützpunkte – eine Zukunftschance. Leistungssport, 17(6), 5–9.Google Scholar
  3. Hansen, G., & Lames, M. (1999). Erfahrungen mit der Computer-Video-Konfiguration Flexkat-Tapemaster sowie der Konzeption eines volldigitalen Spielbeobachtungssystems zur Trainingsprozeßbegleitung im Beach-Volleyball. In W.-D. Miethling & J. Perl (Hrsg.), Sport und Informatik VI (S. 63–75). Köln: Strauß.Google Scholar
  4. Hohmann, A., & Lames, M. (2007). Praxisberatung in der Trainingswissenschaft. In M. Lames & C. Augste (Hrsg.), Wissenstransfer im deutschen Spitzensport (S. 18–31). Köln: Strauß.Google Scholar
  5. Hohmann, A., Lames, M., & Letzelter, M. (2010). Einführung in die Trainingswissenschaft (5. Aufl.). Wiebelsheim: Limpert.Google Scholar
  6. Hottenrott, K., & Braumann, M. (2015). Anmerkungen zur aktuellen Situation im deutschen Spitzensport – Ein Beitrag für notwendige Diskussionen. Sportwissenschaft, 45(3), 111–115.CrossRefGoogle Scholar
  7. Lames, M., Pfeiffer, M., Hohmann, A., & Horn, A. (2013). Erklärung zur Lage der universitären Trainingswissenschaft. Sportwissenschaft, 43(1), 85–89.CrossRefGoogle Scholar
  8. Mader, A. (2015). Die Chimäre des Dopings und die Irrealität der Trainingswissenschaft. Berlin: Buchwerkstatt.Google Scholar
  9. Rogers, E. M., & Shoemaker, F. F. (1971). Communication of Innovation. New York: Free Press.Google Scholar
  10. Spranger, C.-D. (1988). Olympiastützpunkte – eine neue Dimension für den deutschen Spitzensport. Leistungssport, 18(3), 5–7.Google Scholar
  11. Wachsmuth, Ch., & Spahl, O. (2015). Forschung, Wissenschaft und Leistungssport systematisch miteinander verbinden. Leistungssport, 45(5), 43–44.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für Trainingswissenschaft und SportinformatikTU MünchenMünchenDeutschland
  2. 2.Institut für SportwissenschaftUniversität BayreuthBayreuthDeutschland
  3. 3.Institut für SportwissenschaftJohannes Gutenberg Universität MainzMainzDeutschland

Personalised recommendations