Sportwissenschaft

, Volume 40, Issue 2, pp 120–126 | Cite as

Sportunterricht

Gesundheitschance für inaktive Kinder und Jugendliche?
  • Susanne Tittlbach
  • Ralf Sygusch
  • Walter Brehm
  • Ilka Seidel
  • Klaus Bös
Hauptbeiträge

Zusammenfassung

Der Schulsport bzw. der Sportunterricht wird mit Gesundheitshoffnungen verknüpft. Insbesondere für sportlich inaktive Kinder und Jugendliche kommt dem Sportunterricht eine große Bedeutung zu. Der Beitrag verfolgt die Frage, ob sich diese Zielgruppe in Abhängigkeit vom Ausmaß des erteilten Sportunterrichts in ihrem Gesundheitszustand unterscheidet.

Im Rahmen des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS) und des Motorik-Moduls (MoMo) wurden sportlich Inaktive (n=310; 7–17 Jahre) ausgewählt und nach dem Ausmaß ihres Sportunterrichts (bis 2 Stunden/Woche; über 2 Stunden/Woche) eingeteilt. Gesundheit wurde mittels Fragebogen, motorischer Testverfahren und Laborparameter erfasst. Varianzanalysen zeigen keine signifikanten Unterschiede zwischen den beiden Gruppen hinsichtlich der untersuchten Gesundheitsparameter.

Schlüsselwörter

Sportunterricht Gesundheitsressourcen Risikofaktoren Gesundheitszustand Gesundheitsbezogene Handlungsfähigkeit 

Physical education

Chance for health for inactive children and adolescents?

Abstract

Physical education is linked with hopes of health improvement. Especially for children and adolescents who are inactive in leisure, physical education (P.E.) is of great importance. The purpose of this paper is to answer the question whether the health status of inactive children and adolescents differs depending on the number of P.E. lessons attended.

This question was analyzed with a sub-sample of the KiGGS (children and adolescents health survey) and MoMo (motoric module) studies of inactive subjects (n=310; age 7–17 years) who were classified into two groups depending on the number of P.E. lessons attended (up to 2 lessons/week; more than 2 lessons/week). Health status was assessed using questionnaires, motor performance tests and laboratory findings. Analyses of variance showed no significant differences between the two groups concerning health parameters.

Keywords

Physical education Health resources Risk factors Health status Health-related capability to act 

Literatur

  1. 1.
    American College of Sports Medicine (2009). ACSM’s guidelines for exercise testing and prescription. Baltimore: Lippincott Raven.Google Scholar
  2. 2.
    Antonovsky, A. (1987). Unraveling the mystery of health. San Francisco: Jossey-Bass.Google Scholar
  3. 3.
    Balz, E. (1995). Gesundheitserziehung im Schulsport. Schorndorf: Hofmann.Google Scholar
  4. 4.
    Becker, P. (2001). Modelle der Gesundheit – Ansätze der Gesundheitsförderung. In S. Höffling & O. Gieseke (Hrsg.), Gesundheitsoffensive Prävention (S. 41–92). München: AWERB.Google Scholar
  5. 5.
    Bös, K. & Brehm, W. (Hrsg.) (2006). Handbuch Gesundheitssport (2. vollständig neu bearbeitete Auflage). Schorndorf: Hofmann.Google Scholar
  6. 6.
    Bös, K., Oberger, J., Lämmle, L., Opper, E., Romahn, N., Tittlbach, S., Wagner, M., Woll, A. & Worth, A. (2008). Motorische Leistungsfähigkeit von Kindern. In W. Schmidt (Hrsg.), Zweiter Deutscher Kinder- und Jugendsportbericht (S. 137–157). Schorndorf: HofmannGoogle Scholar
  7. 7.
    Bös, K., Worth, A., Opper, W., Oberger, J., Romahn, N., Wagner, M., Jekauc, D., Mess, F. & Woll, A. (2009). Motorik-Modul: Eine Studie zur motorischen Leistungsfähigkeit und körperlich-sportlichen Aktivität von Kindern und Jugendli chen in Deutschland. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  8. 8.
    Brehm, W. (1991). Fitnessförderung und Fitnesserziehung. Absichten und Methoden. Sportunterricht, 40, 85‑95.Google Scholar
  9. 9.
    Brehm, W., Janke, A., Sygusch, R. & Wagner, P. (2006). Gesund durch Gesundheitssport. Zielgruppenorientierte Konzeption, Durchführung und Evaluation von Gesundheitssportprogrammen. Weinheim: Juventa.Google Scholar
  10. 10.
    Brodtmann, D. (1998). Gesundheitsförderung im Schulsport. Sportpädagogik, 3, 15–26.Google Scholar
  11. 11.
    Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz (2007). Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys, 50(5/6), 529–908.Google Scholar
  12. 12.
    Cleland, V., Dwyer, T., Blizzard, L. & Venn, A. (2008). The provision of compulsory school physical activity: Associations with physical activity, fitness and overweight in childhood and twenty years later. International Journal of Behavioral Nutrition and Physical Activity, 5(14), 1–9.Google Scholar
  13. 13.
    DeBruin, A., Picavet, H.S.J. & Nossikov, A. (1996). Health Interview Surveys. Towards harmonization of methods and instruments. WHO Regional Publications. European Series No. 58, 51–53.Google Scholar
  14. 14.
    Donald, C.A. & Ware, J.E. (1984). The measurement of social support. In R. Greenley (Ed.), Research in community and mental health (Vol. 4) (pp. 325–370). Greenwich, CT: JAI Press.Google Scholar
  15. 15.
    Erhart, M., Hölling, H., Bettge, S., Ravens-Sieberer, U. & Schlack, R. (2007). Der Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS): Risiken und Ressourcen für die psychische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz, 50(5/6), 800–809.Google Scholar
  16. 16.
    Ellert, U., Neuhauser, H. & Roth-Isigkeit, A. (2007). Schmerzen bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland: Prävalenz und Inanspruchnahme medizinischer Leistungen. Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz, 50(5/6), 711–717.Google Scholar
  17. 17.
    Frey, G. & Hildenbrandt, E. (1988): Gesundheitsförderung durch Schulsport aus trainingswissenschaftlicher Sicht. Sportunterricht, 37(12), 451–460.Google Scholar
  18. 18.
    Gerlach, E. & Brettschneider, W.-D. (2008). Quantitative Schulsportforschung – Die Grundschule im Fokus der „SPRINT-Studie“. In W. Schmidt (Hrsg.), Zweiter Deutscher Kinder- und Jugendsportbericht (S. 279–296). Schorndorf: Hofmann.Google Scholar
  19. 19.
    Hölling, H., Erhart, M., Ravens-Sieberer, U. & Schlack, R. (2007). Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen. Erste Ergebnisse aus dem Kinder- und Jugensgesundheitssurvey (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz, 50(5/6), 784–793.Google Scholar
  20. 20.
    Knöpfli, M., Kriemler, S., Romann, M., Roth, R., Puder, J. & Zahner, L. (2007). Ein Schulinterventionsprogramm zur Verbesserung der Gesundheit und Fitness bei Kindern im Alter von 6–13 Jahren [Kinder- und Jugendsportstudie (KISS)]. Schweizerische Zeitschrift für Sportmedizin und Sporttraumatologie, 55(2), 45–51.Google Scholar
  21. 21.
    Kurz, D. (2000). Die pädagogische Grundlegung des Schulsports in Nordrhein-Westfalen. In H. Aschenbrock (Hrsg.), Erziehender Schulsport (S. 9–55). Bönen: Kettler.Google Scholar
  22. 22.
    Kurz, D. (2004). Von der Vielfalt sportlichen Sinns zu den pädagogischen Perspektiven im Schulsport. In P. Neumann & E. Balz (Hrsg.), Mehrperspektivischer Sportunterricht. Orientierungen und Beispiele (S. 57–70). Schorndorf: Hofmann.Google Scholar
  23. 23.
    McMurray, R.G., Harrell, J.S., Bangdiwala, S.I., Bradley, C.B., Deng, S. & Levine, A. (2002). A school-based intervention can reduce body fat and blood pressure in young adolescents. Journal of Adolescent Health, 31, 125–132.Google Scholar
  24. 24.
    Obst, F. & Bös, K. (1997). Akzeptanz und Wirkung zusätzlicher Sportstunden in der Grundschule. Sport-Praxis, 28(2), 44–47, 54.Google Scholar
  25. 25.
    Ravens-Sieberer, U., Ellert, U., & Erhart, M. (2007). Gesundheitsbezogene Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen in Deutschland: Eine Normstichprobe für Deutschland aus dem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KIGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz, 50(5/6), 810–818.Google Scholar
  26. 26.
    Sallis, J.F., McKenzie, T.L., Alcaraz, J.E., Kolody, B., Faucette, N. & Hovell, M.F. (1997). The effects of a 2-year physical education program (SPARK) on physical activity and fitness in elementary school students. Am J Public Health, 87, 1328–1334.Google Scholar
  27. 27.
    Schmidt, W. (Hrsg.) (2008). Zweiter Deutscher Kinder- und Jugendsportbericht. Schorndorf: Hofmann. Google Scholar
  28. 28.
    Seidel, I., Romahn, N., Sygusch, R., Woll, A. & Worth, A. (2008). Sportunterricht – Bestandteil der körperlich-sportlichen Aktivität von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. In V. Oesterhelt, J. Hofmann, M. Schimanski, M. Scholz & H. Altenberger (Hrsg.), Sportpädagogik im Spannungsfeld gesellschaftlicher Erwartungen, wissenschaftlicher Ansprüche und empirischer Befunde (S. 107–112). Hamburg: Czwalina.Google Scholar
  29. 29.
    Sygusch, R., Tittlbach, S., Brehm, W., Opper, E., Lampert, T. & Bös, K. (2008). Zusammenhänge zwischen körperlich-sportlicher Aktivität und Gesundheit von Kindern. In W. Schmidt (Hrsg.), Zweiter Deutscher Kinder- und Jugendsportbericht (S. 159–176). Schorndorf: Hofmann.Google Scholar
  30. 30.
    Tittlbach, S., Sygusch, R., Brehm, W., Woll, A., Lampert, T., Abele, A. & Bös, K. (in review). Association between physical activity and health in German adolescents. European Journal of Sport Science . Google Scholar
  31. 31.
    Woll, A., Jekauc, D., Mees, F. & Bös, K. (2008). Sportengagements und sportmotorische Aktivität von Kindern. In W. Schmidt (Hrsg.), Zweiter Deutscher Kinder- und Jugendsportbericht (S. 177–191). Schorndorf: Hofmann.Google Scholar
  32. 32.
    Ziroli, S. & Döring, W. (2003). Adipositas – kein Thema an Grundschulen mit Sportprofil? Gewichtsstatus von Schülerinnen und Schülern an Grundschulen mit täglichem Sportunterricht. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 54(9), 248–253.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 2010

Authors and Affiliations

  • Susanne Tittlbach
    • 1
  • Ralf Sygusch
    • 2
  • Walter Brehm
    • 1
  • Ilka Seidel
    • 3
  • Klaus Bös
    • 3
  1. 1.Institut für SportwissenschaftUniversität BayreuthBayreuthDeutschland
  2. 2.Institut für SportwissenschaftUniversität JenaJenaDeutschland
  3. 3.Institut für Sport und SportwissenschaftUniversität Karlsruhe (TH) KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations