Advertisement

ästhetische dermatologie & kosmetologie

, Volume 10, Issue 6, pp 16–17 | Cite as

Hautverjüngung

Pikosekundenlaser für die Stimulation der Kollagenneubildung

  • Hans Oliver WeberEmail author
fortbildung
  • 49 Downloads

Pikosekundenlaser zeichnen sich durch enorm kurze Laserpulse im Pikosekundenbereich (geringe Pulsbreite) bei gleichzeitig hohem Energiefluss (Fluence) aus. In den letzten Jahren ist die Entwicklung weiter fortgeschritten — mit immer kürzeren Pulsbreiten und damit besserer Wirksamkeit und Gewebeverträglichkeit. Gerade bei der Behandlung von Tattoos sind derartige Lasersysteme führend. Durch den Einsatz spezieller, fraktionierter Handstücke erreicht die Pikosekundentechnologie auch die Königsdisziplin der Hautverjüngung, die Neubildung von Kollagen.

Literatur beim Verfasser

  1. Der Beitrag erschien ursprünglich im Journal für Ästhetische Chirurgie 2018; 11: 130–1CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Noris DermatologieNürnbergDeutschland

Personalised recommendations