Advertisement

Der Freie Zahnarzt

, Volume 63, Issue 12, pp 12–27 | Cite as

"Wir wollen Praxismodelle der Zukunft entwickeln"

Titel
  • 13 Downloads

Interview. Es ist seine dritte Amtszeit als Bundesvorsitzender des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte (FVDZ). Und auch für die nächsten zwei Jahre hat sich Harald Schrader einiges vorgenommen, wie er im exklusiven Gespräch mit der DFZ-Redaktion verrät.

DFZ: Herr Schrader, herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Wiederwahl! Die FVDZ-Hauptversammlung hat Sie im Oktober mit 151 von 160 Stimmen im Amt bestätigt. Haben Sie mit diesem Wahlergebnis gerechnet?

Schrader: Man hofft immer, dass es ein gutes Ergebnis gibt. Aber damit rechnen sollte man nicht. Aber man sollte demütig das entgegennehmen, was die Hauptversammlung entscheidet. Ehrlich gesagt habe ich mit der Höhe nicht gerechnet. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Kritik an der eigenen Arbeit zunimmt, wird natürlich nach zwei Amtsperioden immer größer. Insofern bin ich mehr als zufrieden, dass die Wähler dem Weg, den wir eingeschlagen haben, gefolgt sind. Das ist schon ein großer Vertrauensbeweis, und ich freue mich sehr darüber.

In dem neuen...

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Personalised recommendations