Advertisement

Der Freie Zahnarzt

, Volume 63, Issue 2, pp 32–32 | Cite as

Game of Crowns der MHH-Fachschaft

  • Julius Beischer
  • Jens Riegelmann
Landesverbände
  • 9 Downloads

FVDZ Landesverband Niedersachsen Alle Jahre wieder — und das nahezu seit Bestehen der Zahnklinik — feiern die Studierenden der Zahnmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover am letzten Donnerstag vor Weihnachten, zusammen mit Professoren und Assistenten, eine Riesenfete. Der harmlose Name „Weihnachtscafé“ täuscht. Er ist den Anfängen vor über 40 Jahren geschuldet.

© LV Grafiken: (2) Mone Beeck, linlks: Riegelmann (2), Jung, rechts: LV Sachsen

Damals brachten die Studenten aller Semester reichlich Kuchen (selbst- und fremdgebacken) in den Bereich der Vorklinik. Zusammen mit viel Kaffee und anderen weihnachtlichen (Glüh-)Getränken, feierten alle zusammen das baldige und herbeigesehnte Ende des Semesters und des Jahres. Eine Kommilitonin — nennen wir sie Hanni — trat regelmäßig (auch später noch als Assistentin) professionell kostümiert als Weihnachtsmann auf und überreichte mit stets sehr launigen Sprüchen die Tombolapreise. Im Laufe der Feier kam Hanni mit jedem Becher Glühwein immer mehr in Schwung und kaum ein Prof oder Assi entging ihren scharfzüngigen Kommentaren. Der Saal tobte jedenfalls immer vor Begeisterung.

BEGEISTERUNG IM HÖRSAAL

Auch in diesem Jahr tobte im großen Hörsaal das Publikum, denn auch dieses Mal wurden die Verantwortlichen für den TPK-Kurs gnadenlos durch den Kakao gezogen. Aber nicht mehr vom Weihnachtsmann, sondern von Zahnis des ersten Semesters, die sich monatelang auf diesen Abend vorbereitet hatten und in einer überwältigenden Multi-Media-Show alles gaben, um die Zuschauer im gerammelt vollen Hörsaal zu Begeisterungsstürmen hinzureißen.

Und dieses Publikum ist mehr als sachkundig, haben die meisten davon doch selbst schon einmal da unten gestanden und alles gegeben. Aber auch in diesem Jahr sang, klatschte und trampelte das Auditorium begeistert mit beim „Game of the Crowns“, wie das diesjährige Motto in Anlehnung an eine weltbekannte Serie lautete.

Nach diesem „Auftakt“ strömten dann alle zum Buffet, zur Tombola, zu den Getränke-Ständen, zur Disco-Ecke — sprich: zur Party.

Fachschaftssprecherin Catharina Dalinghaus (Mi.), ihre Stellvertreterin Giulia Zimmer (li.) und Mitorganisatorin Kaj Kristin Rauschen

© LV Grafiken: (2) Mone Beeck, linlks: Riegelmann (2), Jung, rechts: LV Sachsen

TREFFEN DER EHEMALIGEN

Neben den „aktuellen“ Zahnis trafen sich auch etliche Ehemalige, die sich dieses Mega-Ereignis aus ihrer Studienzeit nicht entgehen lassen wollten. Auch ehemalige Assis kommen immer wieder gerne vorbei, und der Eindruck, es würde jedes Jahr voller, ist sicher nicht ganz falsch.

Zum Schluss ein ganz dickes Lob an die Fachschafts-Aktiven! Wer je etwas Ähnliches mitorganisiert hat, der weiß, wieviel Engagement und Begeisterung nötig sind, um so eine Riesenfete pannenfrei zu organisieren und zu veranstalten.

Hochstimmung im Großen Hörsaal der ZMK-Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH)

© LV Grafiken: (2) Mone Beeck, linlks: Riegelmann (2), Jung, rechts: LV Sachsen

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Julius Beischer
    • 1
  • Jens Riegelmann
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations