Advertisement

Der Freie Zahnarzt

, Volume 62, Issue 7–8, pp 106–106 | Cite as

ANGEBOHRT

zu guter letzt
  • 54 Downloads

Und — Action! Die Berufswahl fällt vielen schwer: Werde ich Rapper oder doch lieber Radiologe? Oder Regisseur? Letzteres wollte Mischa Ommid Steude eigentlich werden — und wurde Zahnarzt. Nun hat der Berliner doch einen Kurzfilm gedreht: mit einem seiner Patienten, dem Rapper Marteria. In dem Clip wandelt sich Marteria vom Auftragskiller zum verrückten Zahnarzt. Steude führte nicht nur Regie, er schrieb auch das Drehbuch und spielt selbst mit — ziemlich erfolgreich: Bisher wurde der als Werbefilm für seine Praxis gedachte Clip schon rund 81.000 Mal angeklickt.

Und — Gute Nacht! Vor lauter Drehs und dadurch neu gewonnenen Patienten steht so mancher schon mal unter Dauerstrom und kommt vielleicht nicht immer auf die als gesund geltenden sieben Stunden Schlaf. Wer wochentags zu wenig schläft, kann dies aber am Wochenende durch mehr Schlaf ausgleichen, wie schwedische Schlafforscher herausfanden. Der DFZ empfiehlt: Man nehme zwischen Patient und Dreh eine Mütze Mittagsschlaf. Bei Schlafmangel, also dauerhaft fünf Stunden und weniger Schlaf, droht ebenso ein erhöhtes Sterberisiko wie für jene, die täglich mehr als neun Stunden schlafen.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • MAR
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations