Advertisement

Zeitschrift für Energiewirtschaft

, Volume 42, Issue 4, pp 329–336 | Cite as

Gleichzeitigkeit als Leistungsgröße: Inter- und Intra-Klassen-Leistung volatiler EE-Einspeiser

  • Maik PlenzEmail author
  • Kathrin Lehmann
Article
  • 118 Downloads

Zusammenfassung

Im Fokus der Energiewende stehen u. a.: Verteilnetze und Erneuerbare Energien Anlagen. Die reale und simulative Integration dieser dezentralen Anlagen stellt insbesondere die Verteilnetzbetreiber vor große Herausforderungen. Für die Planung und Dimensionierung von Energienetzen sind die Kenntnisse aller anzuschließenden Erzeuger und Verbraucher sowie ihrer Anschlussleistungen notwendig. Das Verständnis zur maximalen Gleichzeitigkeit eines Erzeugungsanlagentyps ermöglicht neben Verteilnetzbetreibern auch Wissenschaftlern die punktuelle oder kumulierte Beurteilung der maximalen Einspeisung zur Planung bei numerischen Fallstudien oder Extremszenarien. Mit diesem Artikel soll die Frage beantwortet werden, wie hoch eine gleichzeitige maximale Einspeisung von PV- und Windenergie zu einem Zeitpunkt ist und in welchem Verhältnis die installierte Leistung zur maximal erzeugten Leistung steht. Der Gleichzeitigkeitsfaktor bemisst dabei, in welchem Verhältnis die Summe einer maximalen, realen Last eines Lasttypes zur Summe seiner Anschlusswerte steht. Diese Gleichzeitigkeit gilt ebenfalls bei alternierenden Erzeugungsanlagen, wobei unterschieden werden muss zwischen gleichzeitiger Leistung innerhalb einer Erzeugungsart (Intra-Klassen-Leistung) und zwischen verschiedenen volatilen Erzeugungsarten (Inter-Klassen-Leistung). In Zusammenarbeit mit einem überregionalen Verteilnetzbetreiber werden mittels statistischer Analysen approximierte Regressionsgeraden zur groben Bestimmung dieser Größen im Raum Mitteldeutschland ermittelt.

The Diversity Factor as Variable: Inter- and Intra-Class Performance of Volatile RE Plants

Abstract

The energy transition focuses on the expansion and enhancement of distribution grids and the integration of decentralized renewable generation plants. The integration of decentralized plants presents a major challenge for distribution system operators in particular. The planning and dimensioning of energy grids requires knowledge of all integrated generating units and power consumers, as well as their power ratings. Furthermore, knowledge about the diversity of renewable power plant types enables distribution system operators and scientists to selectively or cumulatively assess the maximum feed-in capacity. This is particularly important for the assessment of case studies or border scenarios. The purpose of this article is the evaluation of the maximum simultaneous feed-in power of PV and wind power plants. Furthermore, the ratio of the installed power to the maximum power generated by renewable power plants is also investigated. The diversity factor describes the ratio of the sum of all individual load’s maximum powers to the number of loads. This simultaneity can also be adapted to renewable power plants. However, it is differentiated here between simultaneous power within one renewable power plant type (intra-class performance) and simultaneous power of different renewable power plant types (inter-class performance). In cooperation with one of the largest national distribution network operator, regression lines are approximated by statistical analyzes, in order to determinate the diversity of the Central German area.

Literatur

  1. Berg H (1948) Beziehungen zwischen Globalstrahlung, Sonnenscheindauer und Bewölkung. Geofis Pura Appl 13:157CrossRefGoogle Scholar
  2. Buechner J, Katzfey J, Floercken O, Moser A, Schuster H, Dierkes S, van Amelsvoort M (2014) Moderne Verteilernetze für Deutschland (Verteilernetzstudie). https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Publikationen/Studien/verteilernetzstudie.html. Zugegriffen: 9. Nov. 2017Google Scholar
  3. Fleiss JL, Cohen J (1973) The equivalence of weighted kappa and the intraclass correlation coefficient as measures of reliability. Educ Psychol Meas 33:613–619CrossRefGoogle Scholar
  4. Heuck K, Dettmann K‑D, Schulz D (2010) Elektrische Energieversorgung Erzeugung, Übertragung und Verteilung elektrischer Energie für Studium und Praxis. Vieweg+Teubner, WiesbadenGoogle Scholar
  5. Höflich B, Richard P, Völker J, Rehtanz C, Greve M, Kays J, Noll T (2012) dena-Verteilnetzstudie – Ausbau- und Innovationsbedarf der Stromverteilnetze in Deutschland bis 2030. https://shop.dena.de/fileadmin/denashop/media/Downloads_Dateien/esd/9100_dena-Verteilnetzstudie_Abschlussbericht.pdf. Zugegriffen: 9. Nov. 2017Google Scholar
  6. Kaufmann W (1995) Planung öffentlicher Elektrizitätsverteilungs-Systeme, 1. Aufl. VWEW, Frankfurt a.M.Google Scholar
  7. Li Z (2015) Spatial and temporal variation of temperature and precipitation in southwestern China. Study on climate change in southwestern China. Springer, Berlin Heidelberg, S 61–100Google Scholar
  8. Mono R, Glasstetter P, Horn F (2014) Ungleichzeitigkeit und Effekte räumlicher Verteilung von Wind-und Solarenergie in Deutschland. Eine Untersuchung der 100 % erneuerbar StiftungGoogle Scholar
  9. Plenz M, Lehmann K (2016) Structurally weak areas: benchmark energy distribution networks based on statistical analysis. International Academic Forum AMO—SPITSE—NESEFF, Moscow/Smolensk, 20.–25.06.2016.. ISBN 978-5914123137Google Scholar
  10. Rayner DP (2007) Wind run changes: the dominant factor affecting pan evaporation trends in Australia. J Clim 20(14):3379–3394CrossRefGoogle Scholar
  11. Regionale Klima-Informationssystem ReKIS (2017) Klimadaten. http://141.30.160.224/fdm/index.jsp?k=rekis. Zugegriffen: 9. Nov. 2017Google Scholar
  12. Rudolph J, Breker S, Sick B (2015) Bewertung verschiedener Spannungsregelungskonzepte in einem einspeisegeprägten Mittelspannungsnetz und Ausblick auf neue Konzepte basierend auf Methoden der Computational Intelligence. In: Schulz D (Hrsg) Nachhaltige Energieversorgung und Integration von Speichern. Springer Vieweg, WiesbadenGoogle Scholar
  13. Spitters CJT, Toussaint HAJM, Goudriaan J (1986) Separating the diffuse and direct component of global radiation and its implications for modeling canopy photosynthesis: part I. Components of incoming radiation. Agric For Meteorol 38:217–229CrossRefGoogle Scholar
  14. Supit I, van der Goot E (2017) Updated system description of the WOFOST crop growth simulation model as implemented in the Crop Growth Monitoring System applied by the European Commission, Appendix. http://www.supit.net/. Zugegriffen: 9. Nov. 2017Google Scholar
  15. Teh CBS (2006) Introduction to mathematical modeling of crop growth—how the equations are derived and assembled into a computer model. BrownWalker, Boca RatonGoogle Scholar
  16. Vereinigung Deutscher Elektrizitätswerke E. V. (VDEW) (1984) Planung und Betrieb städtischer Niederspannungsnetze. Verlags- und Wirtschaftsgesellschaft der Elektrizitätswerke mbH, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  17. Werth T (2016) Netzberechnung. In: Netzberechnung mit Erzeugungsprofilen. Springer, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  18. Witzmann R (2013) Verteilnetzstudie Bayern 2013 – Ausbaubedarf bis 2021 – Basisszenario. Zwischenbericht. TU München, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Professur für Elektrische EnergietechnikBrandenburgische Technische Universität Cottbus-SenftenbergSenftenbergDeutschland

Personalised recommendations