Advertisement

Forum

, Volume 33, Issue 5, pp 370–371 | Cite as

Reliabilität und lokalisationsabhängige Sensitivität neurocognitiver Testung bei erstdiagnostizierten Glioblastompatienten

NOA-19/ReCog-GBM-L
  • C. Weiß Lucas
  • R. Goldbrunner
  • die NOA-19 study group
Sektion B - Klinische Studien
  • 18 Downloads

Hintergrund

Hirntumore führen sehr häufig zu Beeinträchtigungen der neurokognitiven Leistungsfähigkeit.

Diese ist nicht nur für die Alltagskompetenzen und die Lebensqualität der betroffenen Patienten im Allgemeinen von entscheidender Bedeutung, sondern wirkt sich auch auf das Überleben aus. Sowohl die Tumorresektion als auch die Strahlentherapie und verschiedene Chemotherapeutika standen in der Vergangenheit in der Kritik, weil negative Einflüsse auf die Neurokognition vermutet wurden. Unabhängig von äußeren Einflüssen können Verschlechterungen in kognitiven Funktionen jedoch auch frühe Hinweise auf ein Tumorrezidiv sein. Eine möglichst standardisierte, dem Kontext und der Leistungsfähigkeit der Patienten angemessene und detaillierte Untersuchung der neurokognitiven Funktionen im Längsschnitt ist daher von hoher Relevanz. Die Umsetzung dieses Vorhabens scheitert häufig an der Komplexität und Diversität der zur Verfügung stehenden Testverfahren sowie einem hohen logistischen bzw....

Reliability and location-dependent sensitivity of neurocognitive assessment in newly diagnosed glioblastoma patients

NOA-19/ReCog-GBM-L

Notes

Primäre Kooperationspartner der NOA-Study-Group

C. Weiß Lucas (Köln); R. Goldbrunner (Köln); M. Löhr (Würzburg); S. Rückriegel (Würzburg); M. Renovanz (Mainz); L. Serrano (Mainz); D. Krex (Dresden); S. Pleißner (Dresden); J. Tilgner (Deggendorf); K.M. Schebesch (Regensburg); S.A. May (Chemnitz); O. Heese (Schwerin); O. Schnell (Freiburg); N. Jarc (Freiburg); C. Jungk (Heidelberg); D. Wiewrodt (Münster); M. Bonsanto (Lübeck); S.E. Combs (München)

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

C. Weiß Lucas und R. Goldbrunner geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet Studien an Menschen (Verlaufsbeobachtung), jedoch keine Studien an Tieren. Hierfür liegt ein gültiges Ethikvotum vor. Die Studie wird entsprechend der Deklaration von Helsinki und der Richtlinien zur GSP durchgeführt.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • C. Weiß Lucas
    • 1
  • R. Goldbrunner
    • 1
  • die NOA-19 study group
  1. 1.Zentrum für Neurochirurgie, Klinik für Allgemeine NeurochirurgieUniklinik KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations