Advertisement

Frech, Elena. 2018. Re-Selecting Members of the European Parliament: Candidate Selection, Party Goals, and Re-Election Probabilities

Wiesbaden: Springer VS. 234 p., € 64,19,–
  • Benjamin HöhneEmail author
Rezension

Bei der Monographie handelt es sich um die überarbeitete Dissertation von Elena Frech, die mit fast gleichlautendem Titel im Jahr 2016 an der Universität Mannheim eingereicht wurde. Ihr Thema greift einen bei der Aufstellung von Parlamentskandidaten herausragenden, weil den gesamten Prozess prägenden, Aspekt auf, nämlich die Wiederaufstellung von Abgeordneten. Wie in der international vergleichenden Rekrutierungsforschung schon seit Jahrzehnten dokumentiert, verfügen amtierende Abgeordnete üblicherweise über die besten Voraussetzungen, so wiederaufgestellt zu werden, dass sie dem Parlament auch nach der Wahl angehören. Dies bringt je nach Blickwinkel Vor- und Nachtteile mit sich. Da derartige, weiterführende Betrachtungen aber in Frechs Arbeit nicht im Fokus stehen, ist einleitend auf diese einzugehen.

Einerseits erhält eine große Re-Nominierungsquote parlamentarischen Sachverstand in den Fraktionen über den Wahlzyklus hinweg aufrecht. Andererseits reduziert sie die Zufuhr politischer...

Literatur

  1. Coller, Xavier, Guillermo Cordero, und Antonio M.Jaime Castillo (Hrsg.). 2018. The selection of politicians in times of crisis. Routledge research on social and political elites. London, New York: Routledge.Google Scholar
  2. Cordero García, Guillermo, und Xavier Coller (Hrsg.). 2018. Democratizing candidate selection: new methods, old receipts? Cham: Palgrave Macmillan.Google Scholar
  3. Gallagher, Michael, und Michael Marsh (Hrsg.). 1988. Candidate selection in comparative perspective: the secret garden of politics, 1. Aufl., London, Newbury Park: SAGE.Google Scholar
  4. Höhne, Benjamin. 2013. Rekrutierung von Abgeordneten des Europäischen Parlaments: Organisation, Akteure und Entscheidungen in Parteien. Opladen, Berlin, Toronto: Budrich.Google Scholar
  5. Norris, Pippa. 1997. Passages to power: legislative recruitment in advanced democracies. Cambridge, New York: Cambridge University Press.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Parlamentarismusforschung (IParl)BerlinDeutschland

Personalised recommendations