Advertisement

Belastungsdyspnoe, Aszites und unklare Hepatopathie bei einer 55-jährigen Patientin

  • C. KennEmail author
  • J. Stollfuss
  • B. Duymaz
  • A. E. May
Wie lautet Ihre Diagnose?
  • 67 Downloads

Anamnese

Eine 55-jährige Patientin wurde zur Abklärung einer unklaren Hepatopathie im Mai 2017 in die gastroenterologische Abteilung unserer Klinik eingewiesen, nachdem ambulant Aszites und erhöhte Werte von Transaminasen und Gamma-Glutamyl-Transferase (GGT) aufgefallen waren.

Die Patientin berichtete über eine Bauchumfangszunahme in den letzten Wochen; zudem gab sie eine Belastungsdyspnoe an, die seit mehreren Monaten bestehe und zuletzt progredient sei.

Sonstige gastroenterologische Symptome wurden verneint. Es bestand keine Vorerkrankung der Leber, kein vermehrter Alkoholkonsum. Es bestanden keine chronischen internistischen Vorerkrankungen. Die Patientin nahm keine dauerhafte Medikation ein.

An abdominellen Voroperationen war 1979 eine Appendektomie durchgeführt worden und 1997 eine Adhäsiolyse bei Bridenileus. Auch war die Patientin an der Wirbelsäule voroperiert, zunächst bei zervikalem Bandscheibenvorfall 2009, dann bei lumbalem Bandscheibenvorfall 12/2016 mit notfallmäßiger...

Dyspnea on exertion, ascites and hepatopathy of unclear origin in a 55-year-old woman

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

C. Kenn, J. Stollfuss, B. Duymaz und A.E. May geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren. Für Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts, über die Patienten zu identifizieren sind, liegt von ihnen und/oder ihren gesetzlichen Vertretern eine schriftliche Einwilligung vor.

Literatur

  1. 1.
    Bischoff G, Bischoff M, Orend KH (2015) Perioperative Gefäßverletzungen. Orthop Unfallchir Up2date 10(4):279–296.  https://doi.org/10.1055/s-0041-101841 CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Breier V, Landwehr P (2016) Kleines technisches ABC der interventionellen Radiologie der Gefäße. Radiopraxis 9(1):37–48.  https://doi.org/10.1055/s-0041-106925 CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Galiè N, Humbert M, Vachiery JL et al (2016) ESC/ERS Guidelines for the diagnosis and treatment of pulmonary hypertension. Eur Heart J 37:67–119CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Kickuth R (2014) Behandlung von Blutungen mit gecoverten Stents. Interv Radiol Scan 2(3):251–266.  https://doi.org/10.1055/s-0034-1377571 CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Noland S, Espinoza CA, Dvorak JD et al (2017) Endovascular repair of iatrogenic Iliocaval fistula causing high-output cardiac failure after spine fusion. Ann Vasc Surg 45:262.e1–262.e5.  https://doi.org/10.1016/j.avsg.2017.06.033 CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Park T, Park SH, Aroroa A (2016) Delayed high output heart failure due to Arteriovenous fistula complicated with herniated disc surgery. J Korean Med Sci 31:2051–2053CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Pfabe FP (2014) Das isolierte Iliakalaneurysma – natürlicher Verlauf und aktueller Stand von Diagnostik und Therapie. Z Gefäßmed 11(3):7–14Google Scholar
  8. 8.
    Reddy Y, Melenovsky V, Redfield M et al (2016) High-output heart failure. J Am Coll Cardiol 68:473–482CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019
korrigierte Publikation 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Medizinische Klinik IKlinikum MemmingenMemmingenDeutschland
  2. 2.Abteilung für Radiologie und NuklearmedizinKlinikum MemmingenMemmingenDeutschland

Personalised recommendations