Advertisement

Der Kardiologe

, Volume 12, Issue 3, pp 184–193 | Cite as

Kommentar zu den Leitlinien (2017) der ESC/EACTS zum Management von Herzklappenerkrankungen

  • H. Baumgartner
  • J. Cremer
  • H. Eggebrecht
  • A. Diegeler
  • C. Hamm
  • A. Welz
  • M. Haude
  • F. Beyersdorf
  • H. Ince
  • T. Walther
  • K.-H. Kuck
  • V. Falk
Leitlinien
  • 437 Downloads

Zusammenfassung

Seit der letzten Herausgabe der Leitlinien zur Behandlung von Klappenfehlern durch die European Society of Cardiology (ESC) und die European Association for Cardio-Thoracic Surgery (EACTS) im Jahr 2012 sind umfangreiche neue Daten publiziert worden, die eine Neuauflage des Dokuments erforderlich gemacht haben. Dies betrifft insbesondere die kathetergestützte Behandlung von Klappenerkrankungen, aber auch andere Bereiche wie z. B. die Operationsentscheidung bei asymptomatischer schwerer Klappenerkrankung, die medikamentöse Therapie oder die Versorgungsstrukturen. Der vorliegende Kommentar fasst die wesentlichen Neuerungen zusammen und erläutert die Hintergründe dafür.

Schlüsselwörter

Herzklappenerkrankungen Therapie Leitline 

Comments on the guidelines (2017) of the ESC/EACTS on the management of valvular heart disease

Abstract

Since the last issue of the guidelines on treatment of valve failure by the European Society of Cardiology (ESC) and the European Association for Cardio-Thoracic Surgery (EACTS) in 2012, extensive new data have been published that necessitate a revised version of the document. This particularly concerns catheter-guided treatment of valvular heart diseases as well as other fields, such as surgical decision-making for asymptomatic severe valvular disease, pharmacotherapy or care structures. These comments summarize the essential innovations and explain the underlying reasons.

Keywords

Valvular heart diseases Therapy Guideline 

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

H. Baumgartner gibt Vortragshonorare und Kongressreiseunterstützung von Abbott, Actelion, Edwards Lifesciences und Medtronic an. H. Eggebrecht gibt Beratertätigkeit für das Data Safety Monitoring Board, Firma Medtronic an. A. Diegeler erhielt Vortragshonorare von Edwards Lifesciences. C. Hamm gibt Vortragshonorare von Abbott, AstraZeneca, Bayer, Boehringer Ingelheim, CVRx, BRAHMS, Daiichi Sankyo, Medtronic, Lilly, MSD, Sanofi Aventis, Pfizer, Roche, Novartis, The Med. Company., Boston Scientific; Beratertätigkeit für Bayer, BRAHMS, CVRx, SHS, Medtronic, Boehringer Ingelheim; Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Forschungsvorhaben von AstraZeneca, Boston Scientific, Abbott an. M. Haude gibt Beratertätigkeit für Biotronik und Cardiac Dimensions; Vortragshonorare von Abbott, Biotronik, Cardiac Dimensions, Philips/Volcano und Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Forschungsvorhaben von Abbott, Biotronik, Cardiac Dimensions an. H. Ince gibt Beratertätigkeit für Boston Scientific und Abbott und finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Forschungsvorhaben von Boston Scientific und Abbott an. K.‑H. Kuck gibt Beratertätigkeit für Medtronic, Biosense Webster, Boston Scientific, St. Jude/Abbott Vascular und Vortragshonorare von Medtronic, Biosense Webster, Boston Scientific, St. Jude/Abbott Vascular an. V. Falk erklärt, dass er innerhalb der letzten Jahre von den Firmen Medtronic GmbH, Biotronik SE & Co., Abbott GmbH & Co. KG, Boston Scientific und Edwards Lifesciences folgende Zuwendungen erhalten hat: Honorare für Vortrags‑/Beratertätigkeiten, Übernachtungs- und Reisekosten, Forschungs- und Studiengelder und Educational Grants. J. Cremer, F. Beyersdorf, T. Walther und A. Welz geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren.

Literatur

  1. 1.
    Baumgartner H, Falk V, Bax JJ, De Bonis M, Hamm C, Holm PJ, Iung B, Lancellotti P, Lansac E, Muñoz DR, Rosenhek R, Sjögren J, Tornos Mas P, Vahanian A, Walther T, Wendler O, Windecker S, Zamorano JL, ESC Scientific Document Group (2017) 2017 ESC/EACTS Guidelines for the management of valvular heart disease. Eur Heart J 38:2739–2791CrossRefPubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Eggebrecht H, Bestehorn M, Haude M, Schmermund A, Bestehorn K, Voigtländer T, Kuck KH, Mehta RH (2016) Outcomes of transfemoral transcatheter aortic valve implantation at hospitals with and without on-site cardiac surgery department: insights from the prospective German aortic valve replacement quality assurance registry (AQUA) in 17 919 patients. Eur Heart J 37:2240–2248CrossRefPubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Beckmann A, Beyersdorf F, Diegeler A, Mohr FW, Welz A, Rein JG, Cremer J (2013) Basic standards for a department of cardiac surgery. Quality requirements for the care of cardiac patients in connection with operations on the heart, the heart vessels and thoracic organ transplantation. Thorac Cardiovasc Surg 61(8):651–655CrossRefPubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Pagano D, Kappetein AP, Sousa-Uva M, Beyersdorf F, Klautz R, Mohr F, Falk V, European Association for Cardio-Thoracic Surgery (EACTS), EACTS Quality Improvement Programme (2016) EACTS clinical statement: guidance for the provision ofadult cardiac surgery. Eur J Cardiothorac Surg 50(6):1006–1009 (Dec)CrossRefPubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Nimptsch U, Mansky T (2017) Hospital volume and mortality for 25 types of inpatient treatment in German hospitals: observational study using complete national data from 2009 to 2014. BMJ Open 7:e16184.  https://doi.org/10.1136/bmjopen-2017-016184 CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  6. 6.
    Bestehorn K, Eggebrecht H, Fleck E, Bestehorn M, Mehta RH, Kuck KH (2017) Volume-outcome relationship with transfemoral transcatheter aortic valve implantation (TAVI): insights from the compulsory German Quality Assurance Registry on Aortic Valve Replacement (AQUA). EuroIntervention 13:914–920CrossRefPubMedGoogle Scholar
  7. 7.
    Kuck KH, Eggebrecht H, Figulla HR, Haude M, Katus H, Möllmann H, Naber CK, Schunkert H, Thiele H, Hamm C (2015) Qualitätskriterien zur Durchführung der transvaskulären Aortenklappenimplantation (TAVI) – Positionspapier der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie. Kardiologe 9:11–26CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Kuck K‑H, Eggebrecht H, Elsässer A, Hamm C, Haude M, Ince H, Katus H, Möllmann H, Naber CK, Schunkert H, Thiele H, Werner N (2016) Qualitätskriterien zur Durchführung der transvaskulären Aortenklappenimplantation (TAVI) – Aktualisierung des Positionspapiers der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie. Kardiologe 10:282–300CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V. Published by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature - all rights reserved 2018

Authors and Affiliations

  • H. Baumgartner
    • 1
  • J. Cremer
    • 2
  • H. Eggebrecht
    • 3
  • A. Diegeler
    • 4
  • C. Hamm
    • 5
  • A. Welz
    • 6
  • M. Haude
    • 7
  • F. Beyersdorf
    • 8
  • H. Ince
    • 9
  • T. Walther
    • 10
  • K.-H. Kuck
    • 11
  • V. Falk
    • 12
    • 13
  1. 1.Klinik für Kardiologie III – angeborene Herzfehler (EMAH) und KlappenerkrankungenUniversitätsklinikum MünsterMünsterDeutschland
  2. 2.Klinik für Herz- und GefäßchirurgieUniversitätsklinikum Schleswig-HolsteinKielDeutschland
  3. 3.Medizinisches Versorgungszentrum, CCBAGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUSFrankfurt am MainDeutschland
  4. 4.HerzchirurgieHerz- und Gefäß-Klinik Campus Bad NeustadtBad Neustadt a. d. SaaleDeutschland
  5. 5.Medizinische Klinik I – Kardiologie und AngiologieUniversitätsklinikum Gießen und Marburg GmbHGießenDeutschland
  6. 6.Klinik und Poliklinik für HerzchirurgieUniversitätsklinikum BonnBonnDeutschland
  7. 7.Medizinische Klinik I, Städtische Kliniken NeussLukaskrankenhaus GmbHNeussDeutschland
  8. 8.Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie, Universitäts-Herzzentrum Freiburg – Bad KrozingenAlbert-Ludwigs-Universität FreiburgFreiburg im BreisgauDeutschland
  9. 9.Klinik für Innere Medizin, Kardiologie und konservative IntensivmedizinKlinikum Am UrbanBerlinDeutschland
  10. 10.Klinik für Thorax‑, Herz- und Thorakale GefäßchirurgieUniversitätsklinikum FrankfurtFrankfurt am MainDeutschland
  11. 11.KardiologieAsklepios Klinik St. GeorgHamburgDeutschland
  12. 12.Klinik für Herz‑, Thorax- und GefäßchirurgieDeutsches Herzzentrum BerlinBerlinDeutschland
  13. 13.Klinik für kardiovaskuläre ChirurgieCharité Universitätsmedizin BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations